Düren - Ganz schön jeck: Dieter Bohlens Gesicht im Rathaus

CHIO-Header

Ganz schön jeck: Dieter Bohlens Gesicht im Rathaus

Von: inla
Letzte Aktualisierung:
Dieter Bohlen im Rathaus. Ein
Dieter Bohlen im Rathaus. Ein Prinzenpaar wird gecastet. Hinter der Maske steckt Bürgermeister Paul Larue, daneben seine Gattin Marion und Roland Zoitl aus Österreich, rechts Peter Körner. Foto: Ingo Latotzki

Düren. Es ist traditionell das Warmlaufen für den Dürener Karnevalszug: der närrische Empfang Sonntagmorgen im Rathaus. Dann ist das Foyer voll, es gibt ein buntes Programm mit Musik, Tänzen und Reden - und in diesem Jahr einem ganz besonderen Tagesordnungspunkt.

Es ging um eine Abkürzung, vier Buchstaben nur, die man sonst in anderem Zusammenhang kennt: DSDP. Düren sucht das Prinzenpaar.

Weil es dieses Jahr in Düren bekanntermaßen keine Narrenherrscher gab, sollten am Sonntag im Rathaus für das nächste Jahr die Tollitäten gesucht werden. Bürgermeister Paul Larue als Dieter Bohlen, sein Freund Bernd Schmitz als Bruce Darnell, Miss Annakirmes Vanessa Weber als Natalie Horler. Es gab drei Runden, am Ende kam im Grunde heraus: Wir sind alle Prinz.

Das hatten dieses Jahr auch schon die Skunks, Dürens alternative Karnevalisten, so gesehen. Sie bestritten deshalb die 3. Casting-Runde. Ansonsten gab es jede Menge anderes Programm: Dürens Kinderprinzessin Katja I. war dabei, einige Tollitäten und viele Abordnungen von Dürener Karnevalsgesellschaften.

Traditionell war auch wieder eine Gruppe aus der französischen Partnerstadt Cormeilles dabei. Es gab Tänze von Jugendgarden und, und, und. Es würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen, alle aufzuzählen. Deshalb das: der närrische Empfang im Rathaus war ein geeignetes Warmlaufen für den Zug, der sich kurze Zeit später in Bewegung setzte. Nach DSDP nächstes Jahr wieder mit Prinzenpaar?

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert