Fußballkreis dankbar für Unterstützung

Von: sh
Letzte Aktualisierung:
soziales_jahr_bu
Florian Blaschyk mit (von links) Sparkassendirektor Uwe Willner, Jugendreferent Norbert Wetzelaer, dem Frauenbeauftragten Wolfgang Dembski und dem Fußballkreisvorsitzenden Manfred Schultze. Foto: sh

Düren. Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) leisten neun junge Menschen in allen neun Kreisen des Fußballverbandes Mittelrhein. So hat auch der Fußballkreis Düren wieder einen jungen Mitarbeiter, der bis Juli 2010 im Rahmen seiner Kriegsdienstverweigerung die Ehrenamtler des Fußballkreises Düren unterstützt.

In den Versammlungsräumen der Sparkasse wurde Florian Blaschyk vom Vorsitzenden des Kreisfußballausschusses Düren, Manfred Schultze begrüßt und vorgestellt. Mit dabei Vorstandsmitglied Uwe Willner und Dirk Hürtgen (Öffentlichkeitarbeit Sparkasse Duren), der Jugendreferent des Verbandes Mittelrhein, Norbert Wetzelaer, und der Frauenbeauftragte des Fußballkreises Düren, Wolfgang Demski, gleichzeitig „Pate” von Florian Blaschyk.

Vier Wochen dauerte die erste FVM-interne Fortbildung, in der den „FSJlern” Kenntnisse über Strukturen, Organisation, fußballverbandsspezifische EDV-Programme, Talentförderung, Qualifierung, Erste Hilfe oder Öffentlichkeitsarbeit vermittelt wurden. Zudem durchliefen die Teilnehmer eine Trainer-C-Lizenzausbildung, um Übungseinheiten in Vereinen und Schulen durchführen zu können.

Weiterhin wird das Projekt begleitet von der Deutschen Sporthochschule in Köln unter Federführung von Prof. Dr. Jürgen Buschmann, der unter anderem das Projekt „Klasse im Sport” initiiert hat, das Schulkindern die Möglichkeit zu mehr Bewegung, in der Schule geben soll.

Florian Blaschyk ist seit dem 1. August zuständig für eine Jungen-Arbeitsgemeinschaft der Offenen Ganztagsgrundschule Nörvenich sowie für vier Mädchen-Arbeitsgemeinschaften (Grundschule Nörvenich, Grundschule Winden-Obermaubach, Grüngürtel-Grundschule und Grundschule Birkesdorf). In den Schul-AGs wird eng mit den Vereinen Nörvenich, Winden, Sportfreunde, Echtz Birkesdorf und Hoven zusammen gearbeitet.

Hinzu kommen Schnuppertrainingseinheiten in Nörvenich, Echtz/Birkesdorf/Hoven, ein spezielles Torwarttraining in Nörvenich, die Unterstützung des FVM-Mädchenstützpunktes und des DFB-Jungenstützpunktes in Echtz, die Mitorganisation des Stützpunktturniers der Jungen in Echtz, die Teilnahme an Sitzungen der verschiedensten Gremien und an an Fachtagungen sowie Büroarbeit und laufende Verwaltungsarbeit in der Kreisgeschäftsstelle in Huchem-Stammeln. Manfred Schultze: „Für den Fußballkreis Düren ist die Verpflichtung des jungen Mannes ein Segen, denn er ist mit dem Herzen dabei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert