Langerwehe - Für das Frühlingskonzert bestens gerüstet

CHIO-Header

Für das Frühlingskonzert bestens gerüstet

Letzte Aktualisierung:
4920043.jpg
Auch die Holzbläserinnen und Holzbläser mussten intensiv für das Konzert proben.
4920038.jpg
So ein großes Frühjahrskonzert will gründliche vorbereitet sein. Deswegen haben die Musikerinnen und Musiker der Bläservereinigung Merode jetzt ein intensives Probenwochenende in Nettersheim in der Eifel verbracht.

Langerwehe. Bald ist es wieder soweit: Am Samstag, 9. März, laden die Musikerinnen und Musiker der Bläservereinigung Merode zu ihrem 22. Frühjahrskonzert in die Kulturhalle nach Langerwehe ein. Aber ein solch großes Konzert muss natürlich vorbereitet werden, deshalb haben die Blech- und Holzbläser aus der Langerweher „Herrschaft“ jetzt ein arbeitsintensives Probenwochenende im Jugendgästehaus der Eifelgemeinde Nettersheim verbracht. Zwei Tage lang wurde hier intensivst geprobt.

Geleitet wurde die Veranstaltung durch den neuen Dirigenten der Bläservereinigung Merode Philipp Jeßberger. Er legte am Samstagmorgen richtig los und teilte das Orchester auf. Denn ihm standen zusätzlich drei Musiklehrer zur Seite, die zusätzlich Registerproben mit den einzelnen Instrumentengruppen durchgeführt haben.

So konnten viele Stücke die das Orchester während des Konzertes am 9. März spielen wird, sehr intensiv geprobt werden.

Neben Titeln aus dem klassischen Repertoire der Bläservereinigung wie dem „Coburger Marsch“ oder der beliebten Polka „Wir sind Musikanten“ werden aber auch Titel aus verschiedenen Filmen erarbeitet.

Bekannte Filmmelodien

Zu hören werden beim Frühlingskonzert unter anderem „Golden Eye“ aus einem James-Bond-Film oder die „Forrest Gump Suite“ aus dem gleichnamigen Kinofilm mit Dustin Hoffman und Tom Hanks. Eröffnet wird das Konzert wohl mit einer spannenden Fanfare mit dem Namen „A little opening“.

Nach den anstrengenden Registerproben fand selbstverständlich auch eine Gesamtprobe statt. Schon hier konnte man deutlich feststellen, dass die Mühen des Tages sich gelohnt hatten. Aber doch waren die Musikerinnen und Musiker froh, als sie am späteren Abend endlich zum wohlverdienten „gemütlichen Teil“ des Tages übergehen durften – wohl wissend, dass die Gesamtproben am Sonntag fortgesetzt würden.

Konzentriert ans Werk

Und tatsächlich: alle waren pünktlich zum Probenbeginn zur Stelle und gingen konzentriert ans Werk. Am Ende des anspruchsvollen und manchmal auch anstrengenden Probenwochenende waren Dirigent Philipp Jeßberger und seine Musikerinnen und Musiker müde, aber sehr zufrieden.

Alle sind fest davon überzeugt, beim traditionellen Frühjahrskonzert in der Kulturhalle Langerwehe am Samstag, 9. März ein anspruchsvolles Programm präsentieren zu können. Das Konzert beginnt wie immer um 20 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert