Arnaud Petit CHIO5 CHIO Freisteller

Frühjahrskonzert: Fetzige Töne und gediegene Salonmusik

Von: gn
Letzte Aktualisierung:
14440428.jpg
Elsinora Arnold, die Geigen-Solistin beim Konzert der DOG, spielt auf der Violinen und der E-Geige.

Düren. Die Dürener Orchestergemeinschaft (DOG) lädt für Montag, 1. Mai, ab 18 Uhr ins Haus der Evangelischen Gemeinde zu Düren zu ihrem traditionellen Frühjahrskonzert ein.

Als Auftakt zur Feier des 60-jährigen Bestehens dominieren im Programm mottogerecht Anton Vivaldis „Primavera“ aus den „Vier Jahreszeiten“ mit tanzenden Ballettkindern und Piazzollas „Primavera Porteña“, der Frühling von Buenos Aires.

Elsinora Arnold, die in Düren bestens bekannte und frühere Konzertmeisterin des Landesjugendkammerorchesters NRW, bestimmt dabei als Solistin auf der Violine den Ton. Später greift sie zur E-Geige, um die fetzigen Töne des Medleys aus „007-Filmen“ und ein Potpourri von Michael-Jackson-Songs zu befeuern. Elsinora Arnold trat kürzlich mit Rod Stewart auf und wird im „Neuen Rheinischen Kammerorchester“ mit Konrad Beikircher in der Kölner Philharmonie und auf Schloss Brühl spielen.

Die DOG bietet zwischen ihren Soli gediegene Salonstimmung mit dem „Tango in D“ von Isaac Albéniz aus der Jugendzeit des älteren Publikums und einen gepflegten Rag Time von Scott Joplin, „The EasyWinners“ zum Lob der Galoppsieger.

Jüngeren Ohren schmeichelt zum Schluss auch das Fiddle Traditional „Toss the Feathers“ der irischen Geschwister-Band „The Corrs“. In der Mitte des Konzertes gibt es sogar eine Uraufführung mit dem 4. Satz der Symphony No.1 „Land of Our Journey“ des englischen Komponisten-Duos Richard Christian/Tim Finnis.

Das eigentliche Jubiläumskonzert ist im Herbst am Christkönigs-Sonntag, 26. November (nicht am 19. November), in der Dürener Marienkirche am Hoeschplatz. Der Ort vieler Konzerte von Anfang an ist Anlass zu Dank und Ehren des Gründers Eduard M. Jeßnitz und des langjährigen Leiters Wilhelm Heinrichs. Seit elf Jahren liegt die jetzige Gesamtleitung in der Hand von Regionalkantor Hans-Josef Loevenich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert