Düren - Fragezeichen hinter Diskotheken-Bau

Fragezeichen hinter Diskotheken-Bau

Von: inla
Letzte Aktualisierung:
6919294.jpg
Auf diesem Grundstück im Gewerbegebiet „Im großen Tal“ soll eine Disco gebaut werden. Foto: inla

Düren. Nachdem es im Mai vergangenen Jahres noch so aussah, als könnte im Gewerbegebiet „Im großen Tal“ eine Diskothek gebaut werden, muss nun hinter das Projekt ein Fragezeichen gesetzt werden.

Anliegende Betriebe protestieren gegen das Vorhaben, auf dem Gelände eines bis Sommer 2012 betriebenen Baumarktes die Diskothek zu errichten.

Den Anliegern geht es in erster Linie um den an- und abfahrenden Verkehr, sagte CDU-Fraktionschef Stefan Weschke. Lärmbelästigungen, die aus der Disco kommen könnten, spielen offenbar keine Rolle, allein schon, weil in heutiger Zeit die Gebäude so isoliert sind, dass kein nennenswerter Krach nach draußen dringt. Wie es nun weitergeht, ist unklar.

„Der Ball liegt beim Investor“, sagt Weschke. Er müsse erklären, ob er an seinem Projekt festhalten wolle. Die neue Entwicklung sei ihm bekannt. Sollte er dabei bleiben, muss auf seine Kosten ein vorhabenbezogener Bebauungsplan erarbeitet werden. Das heißt: Rechtlich und planerisch müssen konkrete Voraussetzungen geschaffen werden, auf dem Grundstück eine Diskothek bauen zu können.

Bisher sind in Düren schon einige Versuche gescheitert, eine große Diskothek zu bauen. Im Gespräch war vor Jahren das Stadthallen-Gelände, ebenso ein Grundstück an der Veldener- und an der Bahnstraße in Rölsdorf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert