Fleißiger Dürener: 3500 Artikel für Wikipedia

Von: Dietmar Engels
Letzte Aktualisierung:
8290767.jpg
„Wikipedia ist mein liebstes Hobby“, sagt Karl-Heinz Jansen, der bereits 3500 Beiträge für das Internet-Lexikon verfasst hat. Foto: Dietmar Engels

Nörvenich. „papa 1234“ ist einer der fleißigsten „Lieferanten“ des Internet-Lexikons Wikipedia. Hinter dem Pseudonym verbirgt sich Karl-Heinz Jansen, gebürtiger Dürener und seit 14 Jahren im Nörvenicher Ortsteil Hochkirchen zu Hause. Der 62-jährige Angestellte bei der Gemeindeverwaltung Nörvenich hat bereits rund 3500 (!) Beiträge für Wikipedia verfasst.

Seine Artikel befassen sich vorwiegend mit dem Dürener Land. Die deutsche Ausgabe von Wikipedia gibt es seit 2001. Seit 2004 macht Karl-Heinz Jansen aktiv mit. Wie ist er dazu gekommen? „Eher durch Zufall. Ich habe damals in der Wikipedia Beiträge über die Gemeinde Nörvenich gesucht und nur ganz wenige gefunden. Diesen Mangel wollte ich beheben helfen“.

Der erste Artikel von „papa1234“ drehte sich um den Nörvenicher Ortsteil Pingsheim. Nach und nach hat er auch etwas über die anderen Dörfer der Gemeinde geschrieben und sich auch mit Themen aus einer Heimatstadt Düren befasst. Später war der ganze Kreis Düren sein Betätigungsfeld. „Schon als Jugendlicher habe ich mich sehr für lokalhistorischen Themen interessiert. Mit 15 Jahren habe ich angefangen, eine Chronik der Stadt Düren zu verfassen,“ sagt Jansen, der nach seiner Pensionierung im kommenden Jahr noch mehr als bisher zur Wikipedia beitragen will.

Jansen macht Menschen, die sich ebenfalls an der Online-Enzyklopädie beteiligen wollen Mut: „Es ist ziemlich einfach, Wikipedianer zu werden. Man muss sich anmelden, liest die Hinweise für Anfänger und dann kann es auch schon los gehen.“ Mit der gängigen Auffassung, dass über Wikipedia auch viel Blödsinn verbreitet wird, räumt der 62-Jährige auf: „Jeder neue Beitrag wird von erfahrenen Wikipedianern gesichtet, gegebenenfalls korrigiert oder auch gelöscht.“ Jansen zählt zu den Korrektoren.

Wann immer er Zeit dazu findet, schaut er sich neue Beiträge an, korrigiert sie im Bedarfsfall, leistet dem jeweiligen Autor Formulierungshilfen und beginnt gegebenenfalls Kontakt mit dem Urheber auf. „Fakten, Fakten, Fakten“ heißt es bei Wikipedia. Sachlich und neutral sollen die Artikel formuliert sein. Kommentierende Aussagen sind ebenso unzulässig wie offenkundige Lobhudeleien, scharfe Worte oder gar Beleidigungen und ausschweifende Texte, deren Informationswert gering ist.

Jansen: „Wer unsicher ist, was seinen Artikel betrifft, kann einen Qualitätssicherungsantrag stellen, der in der Regel sehr schnell beantwortet wird. Erst wenn Sichter den Text unter die Lupe genommen haben, wird der Beitrag veröffentlicht. In Streitfällen hat einer der bundesweit 254 Administratoren das letzte Wort“.

„papa1234“ war übrigens maßgeblich daran beteiligt, dass vor acht Jahren der Wikipedia-Artikel über den Dürener Landrat Wolfgang Spelthahn innerhalb kurzer Zeit mehrfach überarbeitet wurde. Bei Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, deren Wirken auf einen sehr begrenzten Raum beschränkt ist, umfasst eine Wikipedia-Beitrag nur wenige Zeilen, die nur die nötigsten Angaben zur Person enthalten. Jansen: „Im Falle des Dürener Landrats schwoll der Artikel plötzlich gewaltig an – übrigens bezeichnender Weise durch einen Autor mit dem Pseudonym ,kreisdueren‘. Dem habe ich zusammen mit anderen Wikipedianern einen Riegel vorgeschoben.

Die Themen werden „papa1234“ so schnell nicht ausgehen: „Ich erweitere meinen Interessenkreis ständig und beschränke mich längst nicht mehr auf den Kreis Düren. Es gibt noch unendlich viel zu tun, um Wikipedia zu einem wirklich umfassenden Lexikon zu machen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert