Fischbrater geht, Kleidungsgeschäft kommt

Von: kin
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die „Nordsee”-Filiale in der Wirtelstraße in Düren ist seit Donnerstag geschlossen.

„Grund für die Schließung”, so City-Manager Wilhelm Streb, „ist sicher auch die Mäuseplage, von der das Fischrestaurant betroffen war. Ob noch andere Dinge eine Rolle gespielt haben, kann ich nicht sagen.”

Im September 2008 hatten Passanten in Dürens erster Einkaufsstraße nach Geschäftsschluss Mäuse im „Nordsee”-Schaufenster entdeckt.

Das Ladenlokal ist schon wieder vermietet, wie Wilhelm Streb mitteilte, dort wird demnächst eine Filiale der Damenbekleidungs-Kette „Betty Barclay” eröffnen.

„Es werden noch Umbauarbeiten nötig sein”, so Streb. „Immerhin war hier vorher ein Gastronomiebetrieb. Wann Betty Barclay genau aufmacht, weiß ich noch nicht.”

Nachdem im ehemaligen Ladenlokal von Photo Porst das Modegeschäft „Miss Sugar” vor einiger Zeit eröffnet hat, ist im Augenblick nur noch das Ladenlokal leer, in dem bis vor kurzem eine Süßwarenkette untergebracht war.

„Es gibt hierfür Interessenten”, so Streb. „Aber es ist noch nichts spruchreif. Ich hoffe, dass die Wirtelstraße bald wieder komplett ist.”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert