Vossenack/Monschau - Finanzielle Hilfen durch die „Löwen”

Staukarte

Finanzielle Hilfen durch die „Löwen”

Letzte Aktualisierung:
lions_vosse_bu
Rainer Valder (Lions Club), Helmut Rüttgers (Seniorenzentrum), Gaby Straube, Diana Hoffmann, Walburga Brüll und Hildegard Luysberg vom ehrenamtlichen Sozialdienst, Helmut Rösseler (Geschichtsverein), Sebald Breuer (Lions-Präsident), Robert Hellwig (Geschichtsverein), Dr. Peter Cordes (Franziskus-Gymnasium) und Karl Rambadt (Lions Club).

Vossenack/Monschau. Der Lions Club Monschau fühlt sich dem Altkreis Monschau, der früher bis nach Vossenack reichte, weiterhin zugehörig. Deshalb erhielten jetzt drei gemeinnützige Institutionen aus Vossenack und Hürtgenwald Spendenschecks im Gesamtwert von 3500 Euro.

Die Begünstigten sind die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes im Seniorenzentrum Vossenack, denen es durch den Betrag von 2000 Euro nun möglich sein wird, Fort- und Weiterbildungsangebote zur Betreuung dementkranker Menschen wahrzunehmen.

Der Leiter des Seniorenzentrums Vossenack, Helmut Rüttgers, nahm das Geld stellvertretend für die Mitarbeiterinnen entgegen. Der Geschichtsverein Hürtgenwald e.V. erhält als Unterstützung zur Herausgabe einer Publikation in englischer Sprache der Reihe „Mahnen und Gedenken” 500 Euro, die von Helmut Rösseler und Robert Hellwig, dem Autor) entgegen genommen wurden.

Der stellvertretende Schulleiter des Franziskus-Gymnasiums Vossenack, Dr. Peter Cordes, nahm aus den Händen des Präsidenten des Lions Club Monschau, Sebald Breuer, 1000 Euro als Zuschuss zur Einrichtung einer Bläser-klasse entgegen. Die Einrichtung dieses Unterrichtsangebotes ist bereits erfolgt und soll fortlaufend ausgebaut werden.

In einer kleiner Feierstunde wurden die Spendengelder der durch den Lions Club Monschau aquirierten Mittel im Seniorenzentrum Geschwister-Louis-Haus übergeben. Alle Begünstigten zeigten sich hoch erfreut über die Zuwendung und bedankten sich herzlich.

Der Lions Club Monschau zählt 34 Mitglieder, die sich, getreu dem Lions Motto „we serve” (wir dienen), für sozial schwache und bedürftige Mitmenschen und Institutionen einsetzt. Internationale und regionale Projekte werden durch den Club regelmäßig unterstützt, Einzelprojekte auf Antrag gefördert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert