Feuerwehrauto kippt aufs Dach: Zwei Schwerverletzte

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:
fw-auto_az_dn (jpg)
Der Feuerwehr-Caddy fuhr während eines Einsatzes bei Rot in die Kreuzung, kollidierte mit einem anderen Auto und landete auf dem Dach. Foto: Fred Schröder

<b>Düren. </B>Zwei Schwerverletzte und vier beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls während eines Feuerwehreinsatzes.

Gegen 21.40 Uhr war am Mittwoch ein 27-jähriger Feuerwehrmann mit einem Einsatzfahrzeug, einem Pritschenwagen, auf der Fahrt zum Einsatzort Linnich. Er befuhr in Düren die Schoellerstraße stadtauswärts in Richtung A 4. An der Kreuzung Schoeller- / Eisenbahnstraße / Arnoldsweilerweg fuhr er laut Polizeibericht bei Rotlicht in die Kreuzung und kollidierte mit dem Fahrzeug einer 24-Jährigen aus Düren, die bei Grün aus dem Arnoldsweilerweg nach links in die Schoellerstraße einbiegen wollte.

Durch den seitlichen Aufprall kippte das Feuerwehrfahrzeug aufs Dach und rutschte in zwei stehende Fahrzeuge, die auf der Schoellerstraße stadteinwärts vor der roten Ampel warteten.

Der Feuerwehrmann und der 25-jährige Fahrer des ersten wartenden Fahrzeugs wurden schwer-, die 24-jährige Fahrzeugführerin leichtverletzt ins Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 25.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Schoellerstraße gesperrt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert