Radarfallen Blitzen Freisteller

Falsche Wasserwerker bestehlen Seniorinnen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren/Jülich. Mit einem Trick haben Unbekannte mehrere ältere Menschen in Jülich und Düren-Rölsdorf betrogen.

Gegen 11.15 Uhr traf eine betagte Rölsdorferin nach dem Einkauf vor ihrer Haustür in der Straße An St. Nikolaus auf zwei Männer, die sich als Mitarbeiter der lokalen Stadtwerke vorstellten.

Man müsse in den Keller des Mehrfamilienhauses, um Überprüfungen durchzuführen, logen sie. Einmal im Haus, erschlich sich das Duo schließlich Einlass in die Wohnung der alten Dame. Die schöpfte wegen einer Baustelle in der Straße kaum Verdacht, zumal die Männer von verunreinigtem Wasser sprachen. Während einer der Männer in der Küche die Qualität des Wassers begutachtete, nutzte der andere offenbar die Ablenkung der Frau und sah sich unbeobachtet in der Wohnung um. Erst, als beide Personen längst weg waren, stellte die Frau fest, dass ihr Schmuck gestohlen worden war.

Ein ähnliches Szenario spielte sich knapp zwei Stunden später in der Jülicher Friedrich-Ebert-Straße in der Wohnung einer 90 Jahre alten Geschädigten ab. Auch hier waren die Männer auf und davon, ehe der Diebstahl bemerkt wurde. Sie hatten Schränke durchsucht und ebenfalls Schmuck gestohlen.

Ob es sich in beiden Fällen um die selben Täter handelt, hält die Polizei für durchaus möglich. In Düren waren offenbar zwei jüngere, etwa 1,80 Meter cm große Männer am Werk. Der Wortführer hat einen Oberlippenbart und sprach akzentfreies Deutsch. Bekleidet war er mit einer gelben Jacke und einer Jeans. Beide hatten dunkle Haare und augenscheinlich einen Migrationshintergrund. Am Jülicher Tatort wird der Wortführer ebenfalls als recht großer Mann mit geschätzten 1,80 bis 1,85 Metern Körpergröße, jedoch einem Alter ab 40 Jahren beschrieben.

Hinweise werden an die Einsatzleitstelle unter der Notrufnummer 110 erbeten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert