Radarfallen Blitzen Freisteller

Fallende Weihnachtsbeleuchtung verletzt Radfahrerin schwer

Von: red
Letzte Aktualisierung:
9083217.jpg
Hinabstürzende Weihnachtsbeleuchtung hat am Donnerstag auf der Oberstraße eine Frau schwer verletzt und Autos beschädigt. Foto: Polizei
9083427.jpg
Hinabstürzende Weihnachtsbeleuchtung hat am Donnerstag auf der Oberstraße eine Frau schwer verletzt und Autos beschädigt. Foto: Polizei
9083331.jpg
Hinabstürzende Weihnachtsbeleuchtung hat am Donnerstag auf der Oberstraße eine Frau schwer verletzt. Foto: Polizei

Düren. Eine 28 Jahre alte Radfahrerin ist am Donnerstagmorgen auf der Oberstraße von herabstürzender Weihnachtsbeleuchtung verletzt worden. Die Radfahrerin fiel zu Boden und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Auch eine 71-jährige Fußgängerin wurde leicht verletzt, zudem wurden drei Autos von den herabfallenden Sternen beschädigt.

Die Dürener Polizei hat von Amts wegen eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung gestellt. Aus welchem Grund sich die Weihnachtsbeleuchtung aus der Verankerung an einer Häuserfassade löste, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. „Bei Dekorationen für Volksfeste und Brauchtum gibt es keine Genehmigungspflicht“, sagte Helmut Göddertz, Sprecher der Stadt Düren, auf Anfrage unserer Zeitung. Auch die Weihnachtsbeleuchtung an den Häusern in der Dürener Innenstadt falle unter diese Kategorie. Die Installation müsse nicht von der Stadt geprüft oder abgenommen werden. „Das ist reine Privatsache“, sagte Helmut Göddertz. Bei dem Geschehen handele es sich um einen „tragischen Fall“.

Die Oberstraße ist in diesem Jahr erstmals durchgehend beleuchtet, das Konzept stammt aus einer französischen Kreativschmiede. Die Immobilieneigentümer und Geschäftsleute haben sich für die weihnachtliche Beleuchtung der Oberstraße zusammengetan.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert