Evivos Georg Klein beißt auf die Zähne

Von: Franz Sistemich
Letzte Aktualisierung:
Georg Klein Evivo
Mit einer Bänderdehnung spielte Evivo Dürens Mittelblocker Georg Klein (rotes Trikot) fast zwei Sätze beim 3:0 gegen den CV Mitteldeutschland. Foto: Jansen

Düren. Den 3:0-Erfolg über den CV Mitteldeutschland hat Michael Mücke abgehakt. Der Trainer des Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren schaut nach vorne. Samstag gilt es, den vierten Tabellenplatz zu verteidigen. Der Moerser SC kommt zum Auftakt der Rückrunde in die Arena. „Das wird eine knackige Aufgabe“, sind sich der Coach und sein Mannschaftskapitän Jaromir Zachrich einig.

Das Hinspiel hat Evivo Düren zwar für sich entschieden, doch haben sich die Moerser seitdem erheblich, auch wegen ihrer Erfahrung, gesteigert und dürften somit „eine wirklich ganz harte Nuss“ sein, wie Zachrich es formulierte.

Aber umgekehrt dürften die Dürener sich für die Gäste vom Niederrhein als eine „knackige Aufgabe“ präsentieren, zumal die aktuellen Evivo-Volleyballer ihrer Profession nicht nur mit Spaß an der Freud nachgehen, sondern im Fall des Falles auch auf die Zähne beißen. Georg Klein beispielsweise musste gegen die Mitteldeutschen durchhalten.

Zu Beginn des zweiten Satzes war der Mittelblocker umgeknickt. Nach einem Block war der Nationalspieler auf dem Fuß eines Gegners gelandet. Klein musste durchhalten, da er neben Jaromir Zachrich der einzige einsatzfähige Mittelblocker war. Davic Meder fehlte wegen eines Blutergusses im Knie.

Nach einem Training waren in der vergangen Woche die Probleme aufgetreten. Deshalb fehlte er beim 3:0-Heimsieg. „Wenn jetzt auch noch Klein ausgefallen wäre, hätte ich Dennis Barthel als Mittelblocker aufgeboten“, sagte Mücke. Bei der Junioren-National-Mannschaft und im Verein spielt der 16-Jährige schon mal auf dieser Position.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert