Evivo Düren verliert in Leipzig 2:3

Letzte Aktualisierung:

Düren/Leipzig. Erneut hat Volleyball-Bundesligist Evivo Düren in Sachsen eine unnötige Auswärtsniederlage erlitten. Wie in der vergangenen Saison unterlag Evivo 2:3 (25:14, 22:25, 25:27, 25:20, 12:15).

Die Leipziger standen schon vor der Partie als Absteiger fest. In den vergangenen Monaten hatte die drohende Zahlungsunfähigkeit die Sachsen gelähmt. Am Sonntag spielte die Mannschaft, deren Potenzial höher einzuschätzen ist, gelöst.

Stattdessen trat die Lähmung auf Dürener Seite ein. Nach dem gewonnen ersten Satz war die Souveränität weg. „Wir waren nicht aggressiv genug und haben den Gegner ins Spiel zurückkommen lassen”, schilderte Trainer Sven Anton. Zudem machte er eine Abschluss-Schwäche aus, die zum Verlust des dritten Durchgangs führte.

Im entscheidenden fünften Satz lag Düren die ganze Zeit im Hintertreffen. Von einer guten Form, mit der Evivo Anfang April in die Playoffs starten will, war die Mannschaft weit entfernt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert