Düren - Erste Teile der Orgel sind da

Erste Teile der Orgel sind da

Letzte Aktualisierung:
orgelneu_anabu
Das Bild zeigt von links nach rechts: Architekt Andreas Lebender, Pastor Hans-Otto von Danwitz und Ria Flatten vom Orgelausschuss beim Entladen der ersten Pfeife.

Düren. Erst hieß es 13 Uhr, dann 14 und schließlich 15 Uhr. Mit großer Spannung erwarteten Pastor von Danwitz, Mitglieder des Orgelausschusses und der bauleitende Architekt Andreas Lebender jetzt die Anlieferung der ersten Bauteile der neuen Orgel für die Annakirche.

Der eigentliche Aufbau beginnt zwar erst am 19. Januar, aber die schweren Bauteile des Gebläses mussten schon jetzt in den Unterbau transportiert werden, bevor das Gerüst den Weg dorthin versperrt.

Ein Spezialgerüstbauer, der auch am Aachener Dom tätig ist, verwandelt das Innere der Annakirche derzeit in eine Großbaustelle besonderer Art.

Die Gerüste reichen rund 30 Meter hoch bis unmittelbar unter das Dach der Kirche und sind aus Denkmalschutzgründen nicht im Gemäuer verankert, sondern in komplizierter Technik frei stehend gegeneinander abgestützt.

Unterhalb der Decke wird eine Kranschiene montiert über die dann die schweren Bauteile wie die Windladen, die großen Pfeifen und Gehäuseteile an Ort und Stelle gebracht werden können.

Innerhalb einer guten Woche wird voraussichtlich die Montage der großen Gehäuseteile abgeschlossen sein. Dann folgen der Einbau der 3016 Pfeifen und die Intonation jeder einzelnen Pfeife, die von Orgelbauer Andreas Metzler persönlich vorgenommen wird. Allein für diese Arbeiten ist ein Zeitraum von mindestens vier Wochen veranschlagt.

Am Sonntag, 21. März, um 11.30 Uhr findet der festliche Weihegottesdienst mit Weihbischof Dr. Johannes Bündgens statt und am Sonntag, dem 18. April um 18.00 Uhr ein großes Festkonzert zur Orgelweihe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert