Düren - „Emil und die Detektive“: Die Kinder bewältigen ihre Rollen spielend

WirHier Freisteller

„Emil und die Detektive“: Die Kinder bewältigen ihre Rollen spielend

Letzte Aktualisierung:
16232820.jpg
Erhielten großen Beifall: die Jungen und Mädchen der Grundschule St. Bonifatius. Foto: Nora Simons

Düren. Schüler der katholischen Grundschule St. Bonifatius führten Erich Kästners „Emil und die Detektive“ als Theaterstück in der Turnhalle der Grundschule auf. Die Geschichte ist auch nach mehr als 80 Jahren immer noch aktuell und packend, weil Erich Kästner seine Bücher aus der Sicht der Kinder für Kinder schreibt.

So fühlten sowohl Darsteller als auch Zuschauer sich schnell in die Hoffnungen und Ängste, die Wünsche und Gefühle der im Stück vorkommenden Hauptpersonen ein.

Während eines Schulhalbjahres, unterstützt von der Theaterpädagogin Marion Kaeseler, lernten die kleinen Schauspieler den Grundstock des Szenischen Spiels, Schulung der Mimik und Gestik sowie die Improvisation kennen. Am Ende entstand ein ganz eigenes Theaterstück.

In der Inszenierung zeigten die Schüler die Abenteuer Emil Tischbeins, dem auf der Fahrt von Düren in die Bundeshauptstadt Berlin 140 Mark gestohlen werden, die er sich mit Hilfe seiner schnell gewonnenen Freunde unter Gustavs Leitung wiederholt und außerdem eine satte Belohnung erhält. Mit zündenden Rhythmen, einer Bahnfahrt quer durch Deutschland und schnell wechselnden Schauplätzen gewann die bekannte Handlung an Fahrt. Insgesamt bewältigten die Kinder unter der „Parole Emil“ ihre Rollen spielend. Ein lebendig inszeniertes Theater von und mit Kindern, die großen Beifall erhielten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert