Ein „Krimical” zum 35-jährigen Jubiläum

Von: Sandra Kinkel
Letzte Aktualisierung:
Die Dürener Gruppe „Boehemie
Die Dürener Gruppe „Boehemiens” existiert seit 35 Jahren. Am 11. Mai präsentieren die Laien-Sänger im Haus der Stadt ein selbst geschriebenes „Krimical”. Foto: Sandra Kinkel

Düren. Es ist eine muntere Truppe, die sich da zum Proben im Festsaal des Schenkel-Schoeller-Stiftes in Niederau getroffen hat, und es ist eine, die seit 35 Jahren aus dem Dürener Kulturleben nicht mehr wegzudenken ist: die Gruppe „Bohemien”.

Unter der Leitung von Sänger und Dozent Wolfgang Tombeux begeistert sie in der Regel alle zwei Jahre mit einer schwungvollen Musical-Aufführung im Haus der Stadt, die zuletzt auch dessen künstlerische Leiterin Monika Rothmaier-Szudy so begeistert hat, dass sie die „Bohemiens” gebeten hat, in diesem Jahr zum ersten Mal im Rahmen des „Abonnements II” aufzutreten.

Und so heißt es am Freitag, 11. Mai, „Wattn Mord”. Und der Name ist Programm: In dem „Krimical”, das Wolfgang Tombeux gemeinsam mit Hedi Glatten, Marina Förster und Sigrid Lückoff konzipiert und getextet hat, spielen die „Bohemiens” sich quasi selbst. Ein Chor fährt zu einem Probenwochenende auf eine Nordseeinsel, und bis auf den Mörder segnen eigentlich alle irgendwann das Zeitliche. Zum Glück greifen sie aber als Geister weiterhin in das Geschehen des skurrilen Musicals ein...

Zu den Dürener Bohemiens gehören neben Wolfgang Tombeux noch Barbara Ludwigs, Hedi Flatten, Sandra Neumannn, die auch für die Choreografie zuständig ist, Marina Förster, Monika Bräuer, Hedi Pardo, Sigrid und Achim Lückoff, Steffen Thiel, Hans-Werner Hüsgen, Josef Turbanski und Christoph Thiery. Verstärkt wird das Ensemble beim „Wattn Mord” zudem von Schauspieler Carsten Röll aus Düren. „Das Schöne an unserer Gruppe ist”, sagt Wolfgang Tombeux, „dass wir eigentlich zusammen gewachsen und auch zusammen erwachsen geworden sind. Wir kennen uns schon sehr lange und sind auch miteinander befreundet.”

Lockere Stimmung

Diese freundschaftliche Atmosphäre ist auch bei den Proben deutlich zu spüren. Es wird viel gelacht, die Stimmung ist locker. „Wir proben regelmäßig einmal in der Woche” , erzählt Wolfgang Tombeux, „und jetzt so kurz vor dem Auftritt sogar zwei Mal. Das muss einfach sein.” Die Musik zu dem lustigen „Bohemien”-Krimical stammt übrigens zu einem großen Teil aus bekannten Musicals. Tombeux: „Wir haben Titel aus ?Les Miserables im Programm, aber zum Beispiel auch ?Thriller von Michael Jackson.” Es sei gar nicht so einfach, die passenden Songs zu finden, so Tombeux. „Es müssen ja Lieder sein, zu denen es Playbacks gibt. Und es müssen Songs sein, die uns gefallen.” Für die passende Klavierbegleitung während des Krimicals sorgt übrigens Hans-Werner Hüsgen. Dass die „Bohemiens” in diesem Jahr erstmals Teil des Theater-Abos im Haus der Stadt sind, hat zur Folge, dass es „Wattn Mord” nur an einem Abend geben wird. „Wir sind sonst immer zwei Mal aufgetreten”, so Wolfgang Tombeux. „Aber beim vergangenen Mal war der Saal nicht voll. Deswegen ist es besser, wir machen eine Aufführung vor einem ausverkauften Haus der Stadt.” „Wattn Mord” sollte jedenfalls keiner verpassen. „Bei uns kommt jeder auf seine Kosten”, versprechen die „Bohemiens” ihrem Publikum, der Abend wird selbstironisch, witzig und skurril. „Das”, so Wolfgang Tombeux, „sollte wirklich keiner verpassen.”

Die Eintrittskarten sind ab sofort zu haben

Das Krimical „Wattn Mord” wird am Freitag, 11. Mai, um 20 Uhr im Haus der Stadt in Düren aufgeführt.

Die Eintrittskarten kosten 15,40 Euro, 18.70 Euro und 21,45 Uhr und sind ab sofort an der Theaterkasse im Haus der Stadt, Stefan-Schwer-Straße 4, oder an der neuen Kulturtheke im Bürgerbüro am Markt zu haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert