Dutzende Einbrecher schlagen an Heiligabend zu

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Weihnachtszeit ist Einbruchszeit: Die Gunst der besinnlichen Stunden haben Einbrecher in Nordrhein-Westfalen am Heiligabend wieder Dutzende Male genutzt.

Wie die Polizei am Samstag berichtete, waren vielerorts Langfinger unterwegs und verschafften stiegen durch aufgehebelte Fenster und Türen in Häuser und Wohnungen ein.

Besonders entspannt ließen es Diebe in Merzenich bei Düren angehen. Sie verrichteten im Bad noch ihre Notdurft und zogen dann mit einer Garagenfernbedienung und diversen Schlüsseln von dannen. In niederrheinischen Goch waren die Einbrecher ebenso „bescheiden”. Auf ihrem Diebeszug durch eine Wohnung ließen sie lediglich eine Packung Zigaretten mitgehen.

Zwei maskierte Täter überfielen in der Stillen Nacht eine Tankstelle in Bielefeld. Sie bedrohten einen Angestellten mit einer Pistole, schnappten sich Bargeld und Zigaretten und flüchteten. Weniger Erfolg hatte ein Einbrecher-Duo in Heinsberg. Bei dem Versuch, in eine Gaststätte einzusteigen, wurden sie auf frischer Tat von der Polizei ertappt.

Die Homepage wurde aktualisiert