Düren - Dürener Theatergruppe besucht Kattowitz in Polen

Dürener Theatergruppe besucht Kattowitz in Polen

Letzte Aktualisierung:
Bürgermeister Paul Larue (2.
Bürgermeister Paul Larue (2. von links) beim Besuch seines Amtskollegen, Stadtpräsident der Stadt Kattowitz Piotr Uszok (2. von rechts). Foto: Céline Leuchte

Düren. Im Rahmen des Besuches des Theaterensembles „Ernas Erben” im oberschlesischen Kattowitz/Polen hat sich der Bürgermeister der Stadt Düren, Paul Larue, mit seinem polnischen Kollegen, dem Stadtpräsidenten der Stadt Kattowitz, Piotr Uszok, getroffen.

Der Empfang der deutschen Delegation fand in den repräsentativen Räumlichkeiten der Stadt Kattowitz im Goldmann-Palais statt. Die beiden Politiker haben sich dabei über die Notwendigkeit der Zusammenarbeit zwischen Deutschen und Polen im Bereich Kultur- und Jugendarbeit ausgetauscht.

Der Besuch der Dürener Theatergruppe „Ernas-Erben” im Schlesischen Theater gilt als ein gutes Beispiel für eine gelungene Initiative in dieser Richtung. „Im Prozess der europäischen Integration sind wir verpflichtet, uns noch weiter zu öffnen um uns gegenseitig besser kennenzulernen”, sagten beide Bürgermeister. Sie wollen weitere Initiativen unterstützen und weitere Kooperationen fördern.

Kattowitz gehört mit seinen 500.000 Einwohnern zu den sich am schnellsten entwickelten Städten Polens. In den letzten 15 Jahren ist die Arbeitslosigkeit von 25 Prozent auf 4,5 Prozent gesunken. An dem Treffen haben außerdem die künstlerische Leiterin des Haus der Stadt Düren, Monika Rothmayer-Szudy, die Kulturdezernentin der Stadt Kattowitz, Edyta Sytniewska, die Repräsentantin des Schlesischen Theaters, Ewa Sadkowska, der Vorsitzende der ”Erna-Schiefenbusch-Gesellschaft” Adam Kempinski und die Vertreterin des Theaterensembles „Ernas Erben” Céline Leuchter teilgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert