Dürener Stadtrat für Sanierung des Rathauses

Von: inla
Letzte Aktualisierung:

Düren. Das Dürener Rathaus kann saniert werden. Der Stadtrat winkte das 14,75 Millionen-Projekt am Mittwoch durch, nachdem sich Tags zuvor Bau- und Verkehrsausschuss einstimmig für die Sanierung ausgesprochen haben.

Der Leiter des Gebäudemanagements, Helmut Harperscheidt, stellte nochmals alle Details der Arbeiten vor. In der Hauptsache geht es um Bauveränderungen, nach denen eine bessere Energie-Effizienz und Bürgerfreundlichkeit gegeben ist. So wird der Haupteingang künftig ebenerdig zum Kaiserplatz sein.

Bislang sind in die Finanzplanung bis 2014 rund neun Millionen Euro eingestellt - fehlen 5,75 Millionen, die über Kredite finanziert werden müssten. Pro Jahr kann die Stadt Düren laut Kämmerer Harald Sievers acht Millionen Euro investieren. Darauf habe sich die Politik verständigt. Bis 2014 also 24 Millionen. In diese Summe müsste die komplette Rathaussanierung, 14,75 Mio., eingerechnet werden. „Natürlich kann die Politik auch anders entscheiden und mehr ausgeben”, sagte Sievers den „DN”. Eine Investition wie eine Sanierung belastet den Haushalt durch Zinsen und Abschreibungen. Ansonsten gilt, dass mit den Umbauarbeiten ein finanzieller Gegenwert geschaffen wird, der in einer Haushaltsrechnung den Ausgaben positiv gegenüber gestellt wird. Die Sanierung soll Mitte 2012 beginnen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert