Dürener Motorsportclub ehrt seine Sieger der Saison 2012

Letzte Aktualisierung:
4806061.jpg
von links nach rechts: Herbert Koep (Geschäftsführer DMC), Paul-Hermann Haslach (Clubmeister Oldtimer), Holger Seeberger (Sportleiter DMC), Toni Krumbach (Clubmeister international), Michael Hess (Präsident DMC), Jürgen Küven (Clubmeister national)

Düren. Der Dürener Motorsportclub (DMC) hat in der Alten Kirche in Derichsweiler die Sieger der Motorsportsaison 2012 geehrt. Vorab fiel der Rückblick auf die Motorsportsaison 2012 mit der 19. Oldtimer-Classics am Pfingstmontag und der 2. ADAC-DMC-Vossenack-Bergprüfung im September.

Selbstverständlich blieb auch die dritte Formel-1-Weltmeisterschaft des DMC-Clubmitglieds Sebastian Vettel nicht unerwähnt.

Zum Zeitpunkt der Siegerehrung hatte Bernd Küpper, der international aktivste Motorsportler des DMC, mit seinem Team Küpper-Racing sein erstes Rennen der Saison 2013 bereits beendet. Aus Düren erreichten ihn die Glückwünsche des DMC im fernen Dubai, wo er das dortige 24-Stunden-Rennen als Sieger seiner Klasse und 35. im Gesamtklassement beendete.

Die Liste der Gewinner

Im Jugend-Kartsport belegte der erst zehnjährige Felix Hahn den ersten Platz in der Gesamtwertung, der nach überragenden Leistungen für die Zukunft Großes erwarten lässt. Elf Starter in der Kategorie „Oldtimer“ bestritten 49 Ausfahrten und Rallyes. Nachdem er im Vorjahr sprichwörtlich noch auf der Ziellinie abgefangen worden war, wurde nun Paul-Hermann Haslach mit seinem Mercedes 190 SL und seinem Heinkel-Roller bei acht zur Clubmeisterschaft gemeldeten Veranstaltungen als Clubmeister des Jahres 2012 geehrt. Neben der zum siebten Mal errungenen Clubmeisterschaft des DMC wurde Paul-Hermann Haslach zum dritten Mal in Folge Clubmeister des Heinkel-Clubs und belegte innerhalb einer starken Konkurrenz den sechsten Platz im Euregio-Classic-Cup. Der Clubmeister des Vorjahres, Markus Schoeller musste sich als Zweitplatzierter geschlagen geben, den dritten Platz nahm Reiner Nolden ein.

In Kategorie „Lizenzmotorsport national“ hatten sieben Fahrer zur Clubmeisterschaft gemeldet. Jürgen Küven, der auch in der Motorsportsaison 2012 im Rallyesport als Beifahrer erneut seinen Piloten erfolgreich den Weg gewiesen hat, setzte sich an die Spitze.

Ebenfalls seit langen Jahren im Motorsport engagiert wurde Jürgen Küven zum dritten Mal Clubmeister des DMC. Den zweiten Platz belegte Herbert Koep. Auf Platz 3 der Clubmeisterschaft rangiert mit Marco Heiden ein weiteres Nachwuchstalent des DMC, der mit seinem Vater Franz-Josef im Rallyesport und in der Youngtimer-Trophy Motorsport betreibt.

Als Clubmeister der Kategorie „Lizenzmotorsport international“ wurde Toni Krumbach geehrt, der zum vierten Mal den Titel des „Clubmeisters international“ des DMC innehat. Mit seinem Reynard Formel-Ford Rennwagen bestritt er zahlreiche Rennen in Hockenheim, am Nürburgring und in Zandvoort.

Auf dem zweiten Platz rangiert Franz-Josef Heiden. Den dritten Platz belegt Gerd Linden. Sonderpreise wurden an Bernd Küpper für sein außergewöhnliches internationales Engagement, an Marc Ensmann als bestem Neuling und an Sarah Ganser als bester Nachwuchsfahrerin verliehen.

In de Saison 2013 wird der DMC mit der Ausrichtung der am Pfingstmontag ausgetragenen 20. Oldtimer Classics erneut die Oldtimerszene bereichern. Gleichermaßen freuen sich Veranstalter, Fahrer und Publikum bereits jetzt auf die dritte ADAC-DMC-Vossenack-Bergprüfung, deren Austragung auf der ehemaligen Bergrennstrecke in Vossenack für den 22. und 23. September vorgesehen ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert