Nideggen - Droht Obladen der Rauswurf?

Droht Obladen der Rauswurf?

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:
obladenbu
Ist an seiner eigenen Partei vorerst gescheitert: CDU-Fraktionsvorsitzender Walter Obladen.

Nideggen. Neuer Streit in der Nideggener CDU: Dem früheren CDU-Fraktionsvorsitzenden und Bürgermeisterkandidaten Walter Obladen droht der Rauswurf aus seiner Partei.

Obladen weigert sich, einen Teil seiner Aufwandsentschädigung an die Kreispartei abzuführen. Üblich ist, dass 15 Prozent der Gelder, die man durch die Ausübung eines Mandates erhält, an die Kreispartei überwiesen werden, die damit unter anderem ihre Kreisgeschäftsstelle finanziert. Obladen hat eine entsprechende Erklärung nicht unterzeichnet.

Bleibt er bei seiner Weigerung, droht nach dem Statut der CDU das Ende seiner Mitgliedschaft. Erste Konsequenzen hat es für Obladen bereits innerhalb der Nideggener CDU-Fraktion gegeben: Bei der Besetzung der städtischen Ausschüsse ist Obladen von seiner eigenen Partei nicht berücksichtigt worden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert