Die Sterne über der Rureifel

Von: sps
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Hoffentlich sieht man da auch die Sterne. In der Zeit vom 21. bis 28. Oktober findet die „Sternenwoche in der Rureifel“ statt. Täglich gibt es an verschiedenen Orten Abendveranstaltungen, zu denen gegen eine Gebühr Gäste, Einheimische und besonders Kinder eingeladen sind.

Abenteuerlicher Auftakt ist am Samstag, 21. Oktober, eine Laternenwanderung, die um 17 Uhr am Spielplatz im Kreuzauer Ortsteil Bilstein startet und zu einem Keltenwall führt.

Der folgende Sonntag ist dem Neumond gewidmet. Ab dem Parkplatz an der Kirche in Schmidt startet um 18 Uhr eine Sternenwanderung. Da die Nacht besonders dunkel sein soll, werden auf der Wanderung zu den schönsten Aussichten viele Sternbilder erwartet.

Am Montag geht es ganz ohne Sterne weiter. Um 18 Uhr steigen die Teilnehmer in die Dunkelheit der Staumauer des Schwammenaueler Stausees, wo ein Mitarbeiter des Wasserverbandes Eifel-Rur die Teilnehmer empfängt.

Am Dienstag erwartet Biberführerin Uta Splettstößer Interessierte um 18 Uhr auf dem Parkplatz am Sportplatz Hürtgen zum „Abend am Biberteich“ und am Mittwoch, 19 Uhr, öffnet das Burgenmuseum in Nideggen die Pforten.

Und danach geht es tatsächlich wieder um Sterne. Am Donnerstag werden für 20 Uhr die Teilnehmer am Modellflugplatz Vlatten eingeladen, „Sterne über der Rureifel“ zu sehen.

Die Kunstakademie Heimbach lädt am Freitag ab 18 Uhr ein. Greta Krings erzählt ein Sternenmärchen und die Künstlerin Maf Räderscheidt lädt ein, eigene „Sternen-Märchen-Kunstwerke“ zu schaffen.

Zum Abschluss geht es am Samstag ab 17 Uhr in den Wildpark Schmidt. Dort werden die Tierparkeselchen die Gäste bei einem Rundgang durch den nächtlichen Park begleiten.

Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Hompage www.sternenwoche-rureifel.de. Dort ist auch die Anmeldung möglich.

Festes Schuhwerk und Taschenlampen werden empfohlen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert