Düren - Die schnelle Hatz auf zwei Rädern in der Dürener City

WirHier Freisteller

Die schnelle Hatz auf zwei Rädern in der Dürener City

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
8363688.jpg
Spektakuläre Positionskämpfe werden die Zuschauer am Samstag bei der Austragung des 41. Radrennens „Rund in Düren“ zu sehen bekommen. Veranstalter ist der RSV Düren. Foto: Peter Schröder

Düren. Nur noch wenige Tage, dann flitzen wieder jüngere und etwas ältere Radrennfahrer durch die Dürener Innenstadt: Zum 41. Mal bittet der RSV Düren beim „Großen Preis der Sparkasse“ zum klassischen Radrennen „Rund um Düren“.

Am Samstag, 23. August, geht die Hatz über die Straßen im Schatten von Annakirche und Rathaus mit Start und Ziel am Markt.

Der erste sportliche Wettstreit auf zwei Reifen wird um 17 Uhr gestartet: Beim Fette-Reifen-Rennen werden die Sechs- bis Zehnjährigen vier Runde gleich 3,2 Kilometer absolvieren. Um 17.20 Uhr werden die Elf- bis 13-Jährigen die vier Runden absolvieren. Gefahren wird mit ganz normalen Räder. Das Tragen eines Helmes ist Pflicht. Der Start ist kostenfrei, jedes Kind erhält eine Urkunde sowie kleine Preise. Anmeldungen sind noch zwischen 15.30 und 16.30 Uhr vor Ort möglich. Die Anmeldungen müssen die Eltern vornehmen.

Mit 100 Meldungen stellen die U19-Fahrer und die der C-Klasse das größte Teilnehmerfeld. Joshua Schotten, der Fahrer des RSV Düren, ist ein Kandidat auf den Sieg in seiner Klasse. Bei den C-Fahrern stellt der Radsportverein Düren sieben Sportler, die dem Rennen den Stempel aufdrücken wollen. Dieses rennen über 50 gleich 40 Kilometer (U19) beziehungsweise 60 gleich 48 Kilometer wird um 18 Uhr gestartet.

Eine Stunde und zehn Minuten später gehen die Fahrer der KT AB-Klasse auf ihre 80 (800-Meter-)Runden. Die 64 Kilometer nehmen rund 50 Fahrer in Angriff. Unter ihnen befinden sich die Profis des Teams Stölting und weitere bekannte Fahrer wie Lars Teutenberg und Dirk Schumann sowie die Schweizer-Brüder aus Aachen. Auch die Amateure aus Bonn-Spich haben Siegchancen.

Weierstraße, Kaiserplatz, Victor-Gollanz-Straße, Wilhelmstraße, AhrweilerPlatz und die Oberstraße sind ab 15 Uhr bis gegen 22 Uhr komplett gesperrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert