Die Musiker bringen Freude ins Dorf

Von: bel
Letzte Aktualisierung:
7893337.jpg
„In Vlatten funktioniert dieses gegenseitige Geben und Nehmen noch“, beschreibt Jörg Latz, Vorsitzender des Musikvereins, die Gemeinschaft im Dorf. Am Wochenende feierte der MV sein 105-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wurden langjährige Mitglieder geehrt. Foto: bel

Vlatten. Der designierte Bürgermeister der Stadt Heimbach, Peter Cremer, lobte in seiner Rede beim Festkommers des Musikvereins Heimbach die Veranstalter. „Der Musikverein Vlatten bringt die Kultur ins Dorf hinein, trägt sie aber auch hinaus“, sang Cremer ein Loblied auf den Verein.

Dazu gehöre, und das sei ihm beim Anblick des montäglichen Festzuges deutlich geworden, dass der Verein, wie viele andere Vereine auch, bürgerschaftliches Engagement fördere und sich die Jugendarbeit auf die Fahne geschrieben habe. Cremer versprach, wieder als Bürgermeister teilzunehmen, wenn in fünf Jahren das 110-jährige Bestehen gefeiert wird. „Vlatten wäre ohne den Musikverein ziemlich traurig“, sagte der frisch gewählte erste Bürger der Kommune.

Geben und Nehmen

Der Vorsitzende des Musikvereins, Jörg Latz, wagte einen kurzen Rückblick auf den Werdegang der musizierenden Gemeinschaft, die im Jahre 1909 gegründet wurde. Er bekräftigte – bezugnehmend auf die Äußerungen Cremers –, dass der Musikverein seinerseits nicht ohne das Dorf Vlatten existieren könnte. Die Vlattener seien dem Verein mehrheitlich zugetan und unterstützten ihn rege. „In Vlatten funktioniert dieses gegenseitige Geben und Nehmen noch“, stellte Latz fest. So würden neben der Förderung musikalischer Talente im Verein auch Kameradschaft, Freundschaft und gegenseitige Hilfe gedeihen.

Untermauert wurden diese Sätze von den vielen Geehrten, die ihrem Verein zehn, 25, 50 oder gar 60 Jahre die Treue gehalten haben. An ihrer Spitze Rudi Fischer und Johannes Kihr, die für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt wurden. Rudi Fischer wurde für seine besonderen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Der MV Vlatten zeichnete im Übrigen zum ersten Mal Mitglieder für 60-jährige Mitgliedschaft aus.

Für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Dietmar Claßen, Marco Pütz, Franziska Reck, Nina Roß, Marietta Sonntag und Maren Stollberg mit Urkunden beschenkt. Auf 25 Jahre aktive Mitgliedschaft können Marie-Luise Schirlo, Guido und Norbert Titz zurückblicken. Ein halbes Jahrhundert, 50 Jahre, ist Hans-Adolf Schmühl aktives Mitglied.

Die Feierlichkeiten verliefen harmonisch und erfolgreich. Nach dem „Bayerischen Abend“ am Pfingstsonntag wurde die Feier am Montag mit morgendlichem Kirchgang, musikalischem Frühschoppen und dem Auftritt des Blasorchesters der Eifel, der „Ü-50 in Concert“ unter der Leitung von Peter Züll, zu einem unvergesslichen Ereignis.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert