Düren-Rölsdorf - Die KG „Kick ens” Rölsdorf ernennt neue Würdenträger

Die KG „Kick ens” Rölsdorf ernennt neue Würdenträger

Von: elfa
Letzte Aktualisierung:
schutzmann_bu
Die neuen Ehrenschutzmänner der KG „Kick ens” Rölsdorf sind Ehrenschutzfrauen: Iris Papst (rechts ) und Brigitte Foto: elfa

Düren-Rölsdorf. Bei der Karnevalsgesellschaft „Kick ens” ist es gute Tradition, kurz nach Silvester zwei neue Ehrenschutzmänner zu ernennen. So wurde auch in diesem Jahr wieder zur Verleihung des Titels „Ehrenschutzmann” ins Vereinshaus an der Monschauer Straße eingeladen. Doch die neuen Ehrenschutzmänner sind Ehrenschutzfrauen.

Der Präsident und Vorsitzende der KG, Engelbert Hohn, überreichte die obligatorischen Pickelhauben samt Urkunden an Brigitte Becker und Iris Papst. Traditionsgemäß wird die Ehre jeweils einem vereinseigenen und einem externen Karnevalisten - beziehungsweise Karnevalistin - zuteil.

Früh gestartet

Brigitte Becker gehört mit 28 Jahren Vereinszugehörigkeit zu den dienstältesten Mitgliedern der Karnevalsgesellschaft. Ihre karnevalistische Karriere hat die 34-Jährige bereits früh begonnen. Mit knapp sechs Jahren startete sie ihre tänzerische Laufbahn, die sie durch alle Altersklassen der Garden bis hin zum Schautanz führte. Bereits mit 16 Jahren begann sie ihre Erfahrungen als Trainerin an Jüngere weiterzugeben.

„Ein Alter, in dem die meisten jungen Leute ihre Prioritäten anders setzen”, so der Vorsitzende der Jugendabteilung, Bernd Frings. Brigitte Becker bildete sich zur C-Lizenz-Trainerin fort und führte gemeinsam mit Sonja Sures einige der Rölsdorfer Garden mehrfach zum Verbandsmeistertitel. Brigitte Becker sei im positivsten Sinne ein „Arbeitspferd”, so der KG-Präsident. Momentan trainiert sie zwei Garden mit 21 Kindern und Jugendlichen. Iris Papst ist den Dürener Karnevalisten gemeinsam mit Ehemann Benno als Prinzenpaar der Session 2001/2002 bekannt.

Bei der KG „Kick ens” wird sie als Mitglied des Stadtrates und als Rölsdorfer Stadtverordnete begrüßt. In dieser Funktion hat sie sich für den Erhalt des Vereinshauses für die KG eingesetzt. Neben ihrem ehrenamtlichen Engagement für die Bewohner des Seniorenheims St. Nikolaus setze sie sich insbesondere für die Vereine, die Schulen und die Jugendarbeit ein, so Präsident Hohn. „Ich bin ein Fan der KG Kick ens”, gestand Papst freimütig: „Das ist kein Karnevalsverein wie jeder andere sondern eine richtig große Familie, ein bunter Blumenstrauß, in dem jede einzelne Blüte schön ist.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert