Die Grünen in Niederzier mit neuer Führung

Letzte Aktualisierung:

Niederzier. Die Grünen in Niederzier haben einen neuen Vorstand und die Ausrichtung der politischen Arbeit in der Gemeinde Niederzier forciert.

Kurt Lambert betonte zunächst die Bedeutung der dritten Kraft im Gemeinderat. Die Mitglieder des Ortsvereins bedankten sich beim Vorstand für die in den letzten Jahren geleistete Arbeit und entlasteten diesen einstimmig. In der Versammlung wurden gewählt: Für das Amt des Sprechers Benjamin van Endern, für das Amt des Kassierers Manfred Gey, für das Amt des Geschäftsführers Kurt Lambert.

Der neue Vorstand nannte folgende Schwerpunkte: strukturelles Defizit der Gemeinde Niederzier, Gründung eines Arbeitskreises mit dem Titel „Kommunale Energiepolitik”, kommunalfreundliche Lieferverträge für Strom und Gas, Umsetzungsschritte des Maßnahmenpaketes nach dem „European Award Audit 2007”, Passivhaussiedlungen, Nutzung von erneuerbaren Energien in kommunalen Einrichtungen. Motto: Mit grünen Ideen schwarze Zahlen schreiben.

Seit Unternehmen den wirtschaftlichen Erfolg grüner Technologien sehen und mit eigenem Engagement unterstützen, fühlen auch konservative Politiker sich berufen, Grüne Ideen auf die eigene Fahne zu schreiben. „Die Aufgabe der Niederzierer Grünen wird es sein, Gemeindeverwaltung, Politik, Unternehmen und Bürgern das Potential für regenerative Energien und Nachhaltigkeit von Investitionen aufzuzeigen und schätzen zu lernen”, hieß es.

Mehr Arbeitsplätze

Und weiter: „Regenerative Energien haben heute schon einen sehr hohen Stellenwert auf dem deutschen und europäischen Arbeitsmarkt, der nicht mehr wegzudenken wäre. Fast täglich entstehen neue Arbeitsplätze zum Thema regenerative Energien und Forschung, warum nicht auch in der eigenen Gemeinde? Die Wertschöpfung der Region und des Umfeldes wäre erheblich.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert