Düren - Die Geschichte vom skurrilen Puppenmacher

AN App

Die Geschichte vom skurrilen Puppenmacher

Letzte Aktualisierung:
Wie immer in der Vorweihnachts
Wie immer in der Vorweihnachtszeit gibt es am 6. Dezember ein klassisches Ballett im Haus der Stadt in Düren.

Düren. Passend zur Weihnachtszeit wird auch in diesem Jahr im Haus der Stadt in Düren wieder ein klassisches Ballett aufgeführt. Am Nikolaustag, 6. Dezember, steht um 20 Uhr „Coppélia” von Léo Delibes mit der Staatsoper Kharkov auf dem Programm.

Das Ballett „Coppélia ou La Fille aux yeux démail” (Coppélia oder das Mädchen mit den Emailaugen) wurde 1870 von Léo Delibes komponiert. Die Handlung basiert auf E. T. A. Hoffmanns Erzählung „Der Sandmann”. Die Uraufführung fand 1870 an der Pariser Oper statt und war ein triumphaler Erfolg. „Coppélia” gehört zu den großen Klassikern der Ballettgeschichte, hat sich die Bühnen der Welt erobert und bezaubert mit einer geistreichen, an harmonischen und melodischen Einfällen reichen und durch und durch tänzerischen Musik bis heute das Publikum.

Vom Mädchen Swanilda

Erzählt wird die Geschichte des Mädchens Swanilda, das mit der mechanischen Puppe Coppélia um die Liebe des jungen Mannes Franz rivalisiert. Die Perfektion des Automaten Coppélia übt eine faszinierende Wirkung aus. Im Hause des skurrilen Puppenmachers Dr. Coppélius warten noch zahlreiche weitere Figuren darauf, dass der begabte Mechaniker ihnen Leben einhaucht, indem er Menschen ihre Seele stiehlt. Franz wäre perfekt dazu geeignet, Coppélia zu echtem Leben zu erwecken, wird aber letzten Endes doch noch von Swanilda gerettet.

Die Eintrittskarten für „Coppélia” kosten zwischen 16,50 Euro und 25,30 Euro. Die Karten gibt es an der Theaterkasse im Haus der Stadt, Telefon 02421/251317 und im Bürgerbüro am Markt, Telefon 02421/ 252525.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert