Die Freude auf ein umkämpftes und faires Kreisligaspiel

Von: say
Letzte Aktualisierung:

Huchem-Stammeln. Das anstehende „Spiel der Woche“, ein Derby in der Gemeinde Niederzier, am Sonntag um 15 Uhr in der Kreisliga A könnte man unter viele Überschriften packen. Aufsteiger gegen etablierten A-Ligist, Vierter gegen Dritter oder einfach nur Schwarz-Weiß Huchem-Stammeln gegen Hambacher SV.

Bei den Schwarz-Weißen ist Trainer Philipp Sattler mit dem Saisonstart sehr zufrieden: „Wir haben taktisch sehr gut gespielt. Da hat schon vieles gepasst und wir haben schon 13 Punkte gegen den Abstieg geholt.“ Nach einer saisonübergreifenden Serie ohne Niederlage von 49 Partien (44 davon gewonnen) kassierte Huchem-Stammeln im vergangenen Spiel die erste Niederlage. Aus der Bahn wirft das aber niemanden, wie Sattler berichtet: „Eine Niederlage wirft uns nicht um. Wir müssen noch Erfahrung sammeln, dürfen nicht leichtsinnig werden und weniger tun.“

Vor dem kommenden Gegner hat Sattler höchsten Respekt: „Man kennt sich, man schätzt sich. Hambach hat eine sehr gute Mannschaft. Trotz Heimspiel sind wir nicht der Favorit. Wir wollen vor zahlreichen Zuschauern an unsere Leistungsgrenze gehen.“ Genauso wie Sattler spricht Hambachs Coach Dirk Lehmann lobende Worte für den Gegner aus: „Großen Respekt vor Philipps Arbeit dort. Sie sind richtig gut in der Klasse angekommen und stehen zu Recht da oben. Für mich sind sie der beste Aufsteiger der Liga.“

Mit seinem eigenen Ligastart ist Lehmann sehr zufrieden: Das Team liegt im Soll. „Vergangene Saison waren wir Vierter, mit der Möglichkeit Zweiter zu werden. Wir haben keine größere Zielsetzung als einen einstelligen Tabellenplatz. Eine Wiederholung aus dem Vorjahr wäre mehr als überragend“, sagte Lehmann, dem das Arbeiten in Hambach „richtig viel Spaß macht“. Und wie viel Punkte strebt er am Sonntag an? „Ich will einen Punkt mitnehmen, mehr wäre Bonus.“ Beide Trainer, die übrigens exzellente Tennisspieler sind, werden sich taktisch ihre Überlegungen machen, um vielleicht den Anderen doch zu überraschen. Und beide freuen sich auf ein „umkämpftes und sportlich faires Spiel.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert