Deutlich mehr Flugstunden, aber nur acht Beschwerden

Letzte Aktualisierung:

Nörvenich. Schon seit Jahren bemüht sich das Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“ darum, die Belastungen durch Lärmemissionen so gering wie möglich zu halten. Aus diesem Grund lädt das Geschwader alljährlich zur Tagung der Kommission zum Schutz gegen Fluglärm ein.

 Die 25. Tagung wurde jetzt von Oberstleutnant Walfried Ramspott, stellvertretender Kommandeur der Fliegenden Gruppe, und damit unmittelbar mit verantwortlich für die Flugbewegungen des Geschwaders, geleitet. Zu den Gästen zählten Vertreter aus den umliegenden Gemeinden, Kreisen, Regierungsbezirken sowie der Vertreter, der auf dem Fliegerhorst Nörvenich beheimateten Sportfluggruppe „Heini Dittmar“.

Oberstleutnant Ramspott machte deutlich, dass trotz eines Anstiegs des Jahresflugstundenprogramms auf 3000 Flugstunden in diesem Jahr die Belastungen durch Lärmemission im Bereich Nörvenich sich auf dem Vorjahresniveau (2000 Flugstunden) bewegen werden. Der Grund dafür ist, dass am Flugplatz Nörvenich die An- und Abflugverfahren zur Vermeidung der Belastung von umliegenden Ortschaften genutzt werden. Außerdem wird in diesem Jahr ein erheblicher Teil der Flugstunden im Rahmen von Übungs- und Kommandovorhaben außerhalb des Standortes absolviert.

Weiterhin führte er aus, dass im gesamten Jahr 2012 „nur“ acht Fluglärmbeschwerden, hauptsächlich aus dem Nord-Ost-Bereich des Fliegerhorstes eingereicht wurden. Die Begründung für die stärkere Lärmbelastung liegt auch an den Wetter- und Windverhältnissen sowie den Schutzzonen anderer Flugplätze wie Köln/Bonn und Düsseldorf, durch die der Flugverkehr kanalisiert wird.

Die Flugbetriebs- und Informationszentrale ist für die Bürger unter Telefon 0800-8620730 (kostenlos) zu erreichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert