Das Jazz-Quartett „NoTango” ist im „Komm” zu Gast

Whatsapp Freisteller

Das Jazz-Quartett „NoTango” ist im „Komm” zu Gast

Letzte Aktualisierung:
Jazz No Tango
Eines der ungewöhnlicheren Ensembles der Kölner Jazz-Szene: Christina Fuchs, Florian Stadler, Ulla Oster und Christoph Hillmann sind zusammen das Quartett „No Tango”. Foto: DN

„NoTango” heißt eines der ungewöhnlicheren Ensembles aus der Kölner Jazz-Szene.

Christina Fuchs hat sich in den letzten zehn Jahren vor allem einen Namen als Komponistin und Leaderin des United WomenÔs Orchestra gemacht. Mit ihrem Quartett (mit dabei sind noch Florian Stadler, Ulla Oster und Christoph Hillmann) beweist sie, dass innovativer Jazz nicht rau und schrill sein muss, sondern delikat, witzig und lyrisch klingen kann.

Mal hören sich ihre Kompositionen an wie Tango, mal wie DrumnBass. Dabei sind die Stücke der beiden Komponistinnen Christina Fuchs und Ulla Oster rhythmisch vertrackt und von edler Raffinesse. „NoTango” lässt sich nicht leicht klassifizieren, ist aber wunderbar einfach zu verstehen.

Zu Gast ist die Truppe im Dürener Komm-Zentrum, August-Klotz-Straße, am Samstag, 16. Mai, um 20 Uhr. Karten gibt es für 12 beziehungsweise ermäßigt für 10 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert