Das 50 Jahre alte Rathaus ganz nah am Puls der Zeit

Letzte Aktualisierung:
rathausuhrbu
Bürgermeister Paul Larue dankte der Künstlerin Sarah Schiffer, Marketingleiterin Sabine Briscot-Junkersdorf und Dirk Hürtgen von der Sparkasse Düren (von links).

Düren. In der Mitte Uhrzeiger, die angeben, was die Stunde geschlagen hat, im Vordergrund eine Marktszene mit dynamischem Schwung in Richtung Betrachter, dahinter das Dürener Rathaus - ein lebendiges Motiv entworfen von der Dürener Künstlerin Sarah Schiffer in Scherenschnitt-Technik.

So sieht die „Düren-Uhr” aus, die während des Jubiläumsjahres „50 Jahre Dürener Rathaus” von der Stadt Düren an Vereine, ehrenamtlich Tätige und an Menschen, die mit Düren besonders verbunden sind, verschenkt wird.

„Wir freuen uns sehr, eine namhafte Künstlerin für die Gestaltung gewonnen zu haben”, sagte Bürgermeister Paul Larue, der sich mit einem Rathaus-Empfang bei Sarah Schiffer bedankte.

„Ein schönes Projekt”, zog Sarah Schiffer das Fazit, als sie die fertige Uhr zum ersten Mal in den Händen hielt. Mit dem Rathaus als Achse sowohl in der Senkrechten als auch in der Waagerechten, dem angedeuteten Flammenengel als Mahnmal und einem lebendigen Marktgeschehen zu Füßen des Rathauses ist in ihrer ganz persönlichen Scherenschnitt-Technik ein originelles Kunstwerk entstanden.

„Es hat mir sehr viel Spaß gemacht”, erklärte die Künstlerin, die besonders froh darüber war, sehr frei an das Thema herangehen zu können. Vorgegeben waren ihr lediglich die Farben und das Motiv „Rathaus”.

Ein weiterer Dank des Bürgermeisters ging an die Sparkasse Düren, die dem „Geburtstagskind” Rathaus zum Fünfzigjährigen dieses besondere Geschenk gemacht hat. Dirk Hürtgen, Pressesprecher des Geldinstitutes: „Es ist ein Bild vom Rathaus, wie ich es noch nie gesehen habe, in dem man auch den Stil der 50er Jahre wiederentdeckt. Es freut uns besonders, dass die Uhr als Geschenk an Vereine und Ehrenamtliche geht sowie Menschen, die mit Düren besonders verbunden sind.”

Sabine Briscot-Junkersdorf, Marketing-Leiterin der Stadt Düren, von der die Idee zu dem besonderen Geschenk stammt, legte besonderen Wert darauf, ein rundum Dürener Produkt daraus zu machen: Von einer Dürener Künstlerin entworfen, in den Farben der Stadt mit dem Rathaus-Motiv zum Jubiläumsjahr, auf dem für Düren typischen Material Papier und von einer Dürener Firma hergestellt.

Ausstellung in Valenciennes

Werke von Sarah Schiffer werden dieses Jahr im Schillingspark zu bewundern sein, wenn Pit Goertz dorthin zur bereits Tradition gewordenen Ausstellung „Parkraum - Internationale Skulpturenmesse” vom 30. Mai bis 1. Juni einlädt. Außerdem ist sie eine von fünf Künstlerinnen, die an einer Ausstellung in der Valenciennes beteiligt sind, die aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft in diesem Jahr geplant wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert