Chinesische Opernstars zeigen den Tanz mit dem Drachen in Düren

Von: Daniela Martinak
Letzte Aktualisierung:
5484319.jpg
Die Stadt Düren und der Partnerschaftsverein freuen sich auf das Spektakel im Haus der Stadt.
5455270.jpg
5455209.jpg
5455182.jpg
Oper in Dueren
5496057.jpg
Die Stadt Düren und der Partnerschaftsverein freuen sich auf das Spektakel im Haus der Stadt. Foto: Daniela Martinak

Düren. Jahrtausende alte Statuen und Tempel stehen neben modernen Gebäuden und Technikzentren. Farben über Farben. Ungewöhnliche kulinarische Köstlichkeiten und Gebräuche und immer wieder fallen die kulturellen Unterschiede auf. China, das Land des Lächelns. Helmut Göddertz, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins „Düren-Jinhua“ weiß nur zu gut, welche Wirkung dieses Land auf seine Besucher hat.

Aufgrund der seit über zehn Jahren bestehenden Partnerschaft zwischen der Papierstadt und der Stadt im Zentrum der südostchinesischen Provinz Zhejiang, hatte der Pressesprecher der Stadt Düren bereits mehrmals die Gelegenheit dorthin zu reisen. „Dabei kam ich auch schon in den Genuss der Wu Oper“, betonte Göddertz.

In diesen Genuss sollen jetzt auch die Dürener und alle anderen, die sich für diese atemberaubende Bühnenkunst interessieren kommen. Das 33-köpfige Ensemble ist am Dienstag, 21. Mai, zu Gast im Haus der Stadt. Aber keine Sorge. Von dem sonstigen „Katzengejaule“ einer chinesischen Oper, wie die Vertreter der Stadt es auf der Pressekonferenz bezeichnen, keine Spur! Zu sehen sind akrobatische Kunststücke, farbenprächtige Kostüme und ein Spiel aus Feuer und Licht. Zu hören gibt es wunderschöne Musik und eindrucksvollen Gesang.

Dank Unterstützung der Sparkasse „ist es uns auch möglich, die Kosten für die Anreise der Opernkünstler und für den Transport der Kostüme und Bühnenbilder zu stemmen“, sagt Göddertz.

Der Besuch des Ensembles ist nicht nur der erste in Europa überhaupt sondern laut den Organisatoren vermutlich auch der einzige in der Papierstadt. Unter dem Motto „China zu Gast in Düren“ macht die Wu Oper vom Drachentanz bis zum Trommelspiel ihrem Namen alle Ehre. Die Aufführung der Wu Oper sei berühmt für ihre Lebhaftigkeit, besonders in der ästhetischen Darstellung von Akrobatik und Tanz sowie der verbindenden Kraft von schneller Bewegung und Emotion. So jedenfalls beschreibt es Dr. Yoeng Tjiong Lie, der ehrenamtliche Partnerschaftsbeauftragte. „Oft ist es eine Grenzüberschreitung von Realität und Fiktion“, sagt Lie. Die Musik dabei: Eine explosive Mischung von ruhigen und klangvollen sowie munteren und frischen Tönen.

Thematisch handelt es sich um, bekannte Legenden und Mythen, in denen das Leben und die Einzelschicksale der einfacher Menschen erzählt wird und chinesische Sagengestalten auftreten.

„Wenn wir hören, wie umfangreich das Bühnenequipment ist, sind wir jetzt schon gespannt, wie das bei uns umgesetzt wird“, äußern die Gastgeber vom Haus der Stadt. Neben all den anderen Utensilien muss nämlich auch eine über sechs Meter lange Stange für den Tanz mit dem Drachen transportiert werden.

Übrigens gibt es nur an diesem Tag die Chance die Oper in Düren mitzuerleben. Karte können schon vorbestellt werden. Das Programm beinhaltet 19 Nummern und dauert Zweieinhalb Stunden mit Pause. Höhepunkt wird neben dem Drachentanz auch die in deutsch gesungene Schlussnummer sein.

Karten gibt es ab sofort ab 25 Euro an der Theaterkasse im Haus der Stadt und am Ticketshop der Kulturtheke im Bürgerbüro. Weitere Informationen zur Veranstaltung und dem Kartenvorverkauf gibt es im Internet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert