CDU lehnt Mehrkosten für Museumsvorplatz ab

Von: inla
Letzte Aktualisierung:

Düren. Für den Ausbau des Museumsvorplatzes will die CDU nicht mehr Geld zur Verfügung stellen.

„Es muss bei den 950.000 Euro bleiben”, sagte Fraktionschef Karl-Albert Eßer. Der Bauausschuss hatte weitere 165.000 Euro empfohlen, weil der mit den Planungen beauftragte Architekt mehr Geld benötigte. „Wir hatten der Verwaltung eine klare Obergrenze gesetzt”, betonte Eßer. Nun solle das Rathaus „Einsparmöglichkeiten erarbeiten, ohne das Gesamtkonzept von Professor Kulka in Frage zu stellen”.

Eine „klare Vorstellung” habe die CDU, wie die 1,4 Millionen Euro ausgegeben werden können, die die Bezirksregierung nicht für den Ausbau der Kölnstraße und zweier kleiner Brücken genehmigt hat. Finanziert werden sollten die Projekte aus dem Konjunkturpaket II. Der RP befand, dass die von der Stadt favorisierten Pläne nicht den vorgeschriebenen Auflagen für das Konjunkturpaket entsprächen. Nun soll das Geld für einen Anbau an die Feuerwache Antwerpener Straße verwendet werden. Für die Kölnstraße müssten andere Finanzierungswege gefunden werden, so Eßer.

Die Dürener SPD hat vorgeschlagen, das freigewordene Geld unter anderem in den Bau von zwei Kunstrasenplätzen zu stecken. Zudem wünscht sich die Partei neue Spielplätze in Derichsweiler und Arnoldsweiler.

Eine Absagte erteilte Eßer dem SPD-Vorschlag, den Parkplatz an der Schützenstraße zu einem kleinen Park umzufunktionieren. „Damit würden wir jährlich zirka 100.000 Euro Parkgebühren verlieren.” Die SPD könne nicht einerseits die schwierige finanzielle Lage der Stadt beklagen und andererseits dauerhaft auf Einnahmen verzichten wollen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert