CDU/FDP wollen pauschal kürzen

Von: inla
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die CDU/FDP-Mehrheit im Dürener Stadtrat schlägt eine pauschale Kürzung in allen Haushaltsbudgets um 5,24 Prozent vor.

Damit könne das Ziel, im Jahr 2014 einen Haushaltsausgleich hinzubekommen, erreicht werden, sagten die Fraktionschefs Karl-Albert Eßer (CDU) und Hubert Cremer (FDP) am Dienstag.

Es geht um eine Einsparsumme von elf Millionen Euro. Im Klartext heißt das: Die einzelnen Ämter müssen mit 5,24 Prozent weniger auskommen. Wie dann im Einzeln gespart wird, sei noch Gegenstand einiger Finanzausschusssitzungen, bevor der Haushalt am 11. Mai verabschiedet werden soll.

„Für die Politik ist es im Grunde unmöglich, in die Verästelungen der Verwaltung einzusteigen und festzulegen, was in den einzelnen Bereichen ausgegeben werden darf”, sagte Karl-Albert Eßer. Deshalb hätten sich CDU und FDP für die pauschale Kürzung als Anhaltspunkt entschieden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert