bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Bundesliga in Dresden: Evivos Partie wird kein Selbstläufer

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
6590707.jpg
War beim Pokalspiel in Lindow-Gransee Dürens bester Spieler: Sebastian Gevert.

Düren. Ein Selbstläufer wird das Meisterschaftsspiel von Evivo am Sonntag an der Elbe nicht. „Der VC Dresden“, sagt Dürens Trainer Michael Mücke, „stellt eine kämpferisch sehr starke Mannschaft, die sich nicht so leicht geschlagen gibt.“ Als Beweis für seine Ansicht führt der Volleyball-Trainer das Pokalspiel der Dresdener bei RWE Volleys Bottrop an.

Die Schützlinge von Trainerin Sylvia Roll, der 250-fachen deutschen Nationalspielerin, lagen im Ruhrgebiet im Tiebreak 6:13 zurück. Doch sie gewannen ihn 17:15.

Die Trainerin bedankte sich bei ihrem Team „für dieses starke kämpferische Aufbegehren“. Kapitän Eric Grosche hatte schon die beiden nächsten Heimspiele im Blick: „Dieses Tiebreak wird uns für die kommenden Punktspiele beflügeln, besonders natürlich für die beiden kommenden Heimspiele gegen Düren und TV Ingersoll Bühl, wo ich auf eine große Zuschauerkulisse baue.“

In diesem entscheidenden fünften Satz läutete Zuspieler Santino Rost die Wende ein. Der Mann, von dessen Angriffsspiel Michael Mücke sehr viel hält, donnerte eine Serie gefährlicher Aufschläge über das Netz, Bottrop wankte und fiel.

„Und auch in Moers musst du erst einmal 3:2 gewinnen“, sagte Michael Mücke, der mit seinem Team nach dem Pokalspiel in der Nähe von Berlin in der Hauptstadt blieb und von dort aus nach Dresden reist. „Sie haben nicht nur Santino Rost, sie haben einige erfahrene Spieler in ihren Reihen und sind ein eingespieltes Team“, fasste Mücke seine Meinung über den VC Dresden in diesem Satz zusammen.

Das Pokalspiel in Lindow-Gransee, bei dem Sebastian Gevert bester Dürener war, haben die Rheinländer ohne zusätzliche Verletzungen überstanden. So hofft Dürens Übungsleiter, dass sein nur zehnköpfiger Kader an der Elbe wie in der hitzigen Atmosphäre Rottenburgs mit Leidenschaft und kühlem Kopf agiert und im fünften Spiel den fünften Sieg einfährt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert