Radarfallen Blitzen Freisteller

Bürgermeisterwahl: Vertrauensbeweis für Heuser

Von: Dietmar Engels
Letzte Aktualisierung:
6560587.jpg
Hermann Heuser bedankte sich nach seiner Wiederwahl insbesondere bei seiner Frau Liane, der Tochter Laura und deren Partner für die Unterstützung in den letzten Jahren und im Wahlkampf. Foto: Dietmar Engels

Niederzier. Für weitere sechseinhalb Jahre bleibt Hermann Heuser Bürgermeister der Gemeinde Niederzier. Bei der Wahl am Sonntag erhielt der Sozialdemokrat 81,15 Prozent der gültigen Stimmen. Sein Kontrahent Peter Frohn (CDU) kam auf 18,85 Prozent. Die Wahlbeteiligung betrug 53,04 Prozent.

Weit über 100 Bürger kamen ins Rathaus, um die Ergebnisse aus erster Hand zu erfahren. Bereits kann 15 Minuten nach Schließung der 13 Wahllokale lag das erste Stimmergebnis vor. In Krauthausen erhielt Heuser 53,53 Prozent und Frohn 46,67 Prozent. Das hätte auf einen relativ knappen Wahlausgang hindeuten können. Doch schon beim zweiten Stimmbezirk (Huchem-Stammeln) änderte das schlagartig: 83,38 Przent für den Sozialdemokraten, 16,62 Prozent für seinen Herausforderer. Und im weiteren Verlauf wurde klar, dass es eine „klare Sache“ für den amtierenden Bürgermeister werden würde. um 18.41 Uhr waren alle Stimmbezirke einschließlich der Briefwahl (1419 Bürger hatten diesen Weg gewählt) ausgezählt.

Tosender Beifall

Schon vor Bekanntgabe der letzten Zahlen kam Hermann Heuser in den großen Sitzungssaal des Rathaus – und wurde mit tosendem Beifall empfangen. Viele der Anwesenden gratulierten dem Wiedergewählten persönlich, der angesichts des klaren Erfolges über das ganze Gesicht strahlte.

„Der alte Bürgermeister ist auch der neue und ich kann Ihnen versichern, dass der neue so sein wird wie der Alte“, sagte Heuser unter großem Beifall. Er wertete das gute Ergebnis als Bestätigung seiner Arbeit in den letzten Jahren. Dabei schloss er ausdrücklich die Mitarbeiter in der Gemeindeverwaltung ein. Heuser: „Das Ergebnis ist ein enormer Vertrauensbeweis und bedeutet einen großen Motivationsschub für die nächsten sechs Jahre gemeinsamer Arbeit für das Wohl der Bürger der Gemeinde Niederzier.“

„Etwas mehr geworden“

In seine Dankesworte schloss der Sozialdemokrat neben seinen Mitstreitern in der Partei vor allem seine Familie ein: „Meine Frau und meine Kinder haben mich stets unterstützt und in den letzten sechs oder sieben Wochen Einiges erlitten und mitgezittert. „53 Prozent hatte ich mir erhofft – nun ist es wenig mehr geworden“, sagte der Bürgermeister mit einem breiten Lächeln.

Heuser weiter: „In der letzten Zeit hat es natürlich Auseinandersetzungen gegeben. Ab morgen sollten wir wieder alle zusammenstehen und das Richtige für unsere schöne und lebenswerte Gemeinde tun.“

CDU verließ schnell den Saal

Diese Worte waren vor allem an seinen Kontrahenten und die anderen CDU-Vertreter gerichtet, verhalten aber ohne eine Reaktion: Frohn und seine Parteifreunde verließen den Saal schon während der Ansprache des Wahlgewinners.

Zum Erstaunen vieler Menschen im Saal erwies sich Heuser dann als ausgezeichneter Trommler. Die Mitglieder des Hambacher Stammtischkreises, dem auch der Bürgermeister anhört, hatten ein T-Shirt mit der Aufschrift „Hermann gibt weiter den Takt an“ und eine Trommel mitgebracht. Und der Wahlgewinner intonierte gekonnt den „Lockmarsch“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert