Bündnis: Demo gegen Rechts am 10. Februar

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:

Düren. „Zeigen Sie Mut! Setzen wir jetzt gemeinsam ein Zeichen!” - unter diesem Motto ruft das Dürener Bündnis gegen Rechtsex-tremismus zur einer großen Demonstration am Freitag, 10. Februar, auf.

„Wir kämpfen für eine Gesellschaft, in der alle Menschen gleiche Rechte haben und gleich geschützt werden - unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Status und allen anderen Merkmalen”, heißt es in dem Aufruf zur Demonstration, die um 17 Uhr an der DITIB-Moschee in der Veldener Straße starten soll.

Für 18.30 Uhr ist dann eine Kundgebung in der Marienkirche geplant, anschließend die Vollversammlung des Bündnisses mit Neuwahl der Sprecher.

„Die neuesten Erkenntnisse und Meldungen über den braunen Terror, der nicht vor Mord und Totschlag zurückschreckt, veranlassen uns, auch in Düren erneut öffentlich ein Zeichen zu setzen gegen die Gefahren des Rechtsextremismus”, so Bündnis-Sprecherin Pfarrerin Susanne Rössler, die nach der Auflösung der NPD in Düren betont: „Wir engagieren uns stark im Bereich der Aufklärung und Bildung, weil das drängendste Problem ist, dass rechtsextremistische Positionen und Rassismus weit in der Mitte verankert sind.”

Wer den Aufruf zur Demo namentlich unterstützen will, kann dies noch bis zum 17. Januar unter info@duerener-buendnis.de tun.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert