BTV präsentiert sich als lebendiger Klub

Von: Hendrik Buch
Letzte Aktualisierung:
7486403.jpg
Mit einer bunten Festmatinee startete der Birkesdorfer Turnverein am Samstag in das 150. Jahr seines Bestehens. Foto: Buch

Birkesdorf. Es war eine kurzweilige Show, die der Birkesdorfer Turnverein am Samstagmorgen für seine Festmatinee auf die Bühne der Sporthalle brachte. Unter der Leitung von Martina Bünten und Sabine Grunewald hatten die BTV-Organisatoren Wert auf eine buntes Programm gelegt, welches die Vielfalt ihres Vereins widerspiegeln und gleichzeitig die obligatorischen und wichtigen Grußworte nicht zu kurz kommen lassen sollte.

Für die würdige, musikalische Untermalung hatte sich der BTV die Unterstützung des Blasorchesters Birkesdorf gesichert, ansonsten gestaltete er das Programm maßgeblich aus eigenen Kräften. Vor allem die Wettkampfturnerinnen hatten unter der Leitung von Uschi Hendrich einige Trainingsstunden für diesen Vormittag auf sich genommen. Aufwand, der sich auszeichnete, wie die Turnerinnen bei ihren Choreographien zur Eröffnung und gegen Mitte des Programmablaufs bewiesen.

Einen besonderen Hingucker bot die Altersturngruppe des Vereins, welche in historischen Turnanzügen den Turnverein der Anfangsjahre wiederauferstehen ließ. Zwei selbst produzierte Filme verdeutlichten zudem die Vielfalt des Vereinslebens im BTV: In einer halben Minute stellten die Streifen die Arbeit jeder Sportabteilung vor, vom Handball bis zur Wandergruppe. Mit Gymnastikbällen und Schlagzeug-Stöcken machte die Trendgruppe „Drums Alive“ mächtig Lärm in der Halle. Damit die Birkesdorfer Turnerinnen auch einmal durchatmen konnten, untermalte zudem eine Ausdruckstanzgruppe des TVG Bedburg das Programm.

„In diesem festlichen Rahmen können wir uns heute alle einmal kräftig feiern“, freute sich die Vorsitzende Sabine Schackers, „und dazu haben heute die einzelnen Abteilungen einmal die Gelegenheit, zu sehen, was sonst so alles bei uns im BTV los ist. Prima!“ Der Dank der Vorsitzenden richtet sich vor allem an die über 100 Helfer, die die Matinee ermöglicht hatten. „Ob bei den Hallenarbeiten, in den anderthalb Jahren Arbeit an unserer 170-seitigen Festschrift oder bei der Programmgestaltung: Ihr wart einfach Klasse“, lobte die Vorsitzende.

Ein besonderer Dank hatten die BTVer dann noch für fünf ihrer Mitglieder eingeplant. Der Vorsitzende des Turnverbands Düren, Gregor Maxrath, bat Rolf Klees, Franz-Josef Fuss, Max Roeder und Willi Schwalbach auf die Bühne. Für ihr jahrzehntelanges Engagement für den Sport ehrte der Verbandsvorsitzende die vier Herren außerordentlich. Hubert Koerfer erhielt zudem vom Tischtennis-Kreisverband in Person von Hans-Martin Pütz die Ehrennadel in Gold. Während das Festprogramm in der Sporthalle offen für Jedermann war, feierte die BTV-Familie im Anschluss im Sportzentrum mit geladenen Gästen weiter.

Mit der Matinee erklärten die Birkesdorfer ihre 150-Jahrfeier jedoch nicht für beendet. Neben den alljährlichen Höhepunkten wie dem 3-Brückenlauf steht im Gründungsmonat September das Stiftungsfest „Birkesdorf bewegt sich“ an. Anders als am Samstag steht dann einzig der Sport im Fokus. „Anfang September wollen wir ganz Birkesdorf auf die Beine bringen und den Spaß am Sport wecken“, gab Sabine Schackers einen Ausblick, „und auch ein wenig für uns werben, damit die Zukunft des BTV genauso erfolgreich ist wie unsere Vergangenheit.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert