Heimbach/Düren - Bis Montag Wasser satt in Düren

CHIO-Header

Bis Montag Wasser satt in Düren

Von: mv
Letzte Aktualisierung:

Heimbach/Düren. „Vorsichtshalber”, sagt Rudolf Esser, habe die Feuerwehr in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mit Sandsäcken die Büngelerstraße in Düren gesichert.

Dort hatten Anwohner die Rur auf ihre Tiefgaragen zukommen sehen und in ihrer Not sowohl die Kreisfeuerwehr als auch die Dürener Feuerwehr um Hilfe gerufen. Am Freitag zeigte sich die Familie Steffens dankbar, „die Männer haben wirklich gute Arbeit geleistet”.

Zu einer Überschwemmung kam es nämlich nicht, obwohl der Wasserverband Eifel/Rur ab Donnerstag, 14 Uhr, die maximal mögliche Wassermenge aus den Eifeler Talsperren in die Rur entließ: 60.000 Liter pro Sekunde. Gleichzeitig flossen aber bis zu 120.000 Liter pro Sekunde in die Talsperren hinein. Diese Massen wurden allerdings am Freitag von Stunde zu Stunde kleiner.

Unterdessen steht auf einem Campingplatz in Heimbach in Rurnähe das Wasser 30 Zentimeter hoch. Dort haben einige Camper schlicht zu nah am Wasser gebaut.

Die Rur bei Dedenborn und die Urft, die die Olef mitbringt, füllen jetzt die Talsperren. Da ab kommenden Montag mit viel Regen gerechnet wird, „werden wir die 60.000 Liter bis Montagnachmittag ununterbrochen rauslassen”, so Marcus Seiler vom Wasserverband. Die Talsperren füllen sich jetzt trotzdem, weil mehr Wasser zufließt, als abgelassen wird.

Unterdessen konnte in Schmidt Menschen geholfen werden, denen ein überfüllter Schmutzwasserkanal die Abwässer samt Klopapier auf die Straße spülte. Wasser aus dem Kanal wurde stundenlang abgepumpt. Anwohner fordern, dass der Kanal erneuert wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert