Radarfallen Blitzen Freisteller

Birkesdorfer TV geht mit junger Mannschaft in die zweite Saison

Von: kte
Letzte Aktualisierung:
8457436.jpg
Der Kader des BTV: Christoph Rösberg, Yannick Töws, Frank Becker, Tobias Höschen (Tor), Timo Flossbach, Timo Wolff (Kreis), Alex Senden, Jakob Ernst, Jan Antons, Lukas Werth, Michael Pelzer (Rückraum), Johnny Eiche, Dominik Brand, Aaron Ernst, Leonard Bachler, Bernhard Mausolf, Marcel Stärk (Außen).

Birkesdorf. In der Vorbereitung auf die neue Oberliga-Saison setzt Jozo Petrovic, Trainer der Handballer des Birkesdorfer TV, nicht immer auf typische Trainingsmethoden. Durchaus kann es vorkommen, dass seine Spieler statt mit der Hand mit dem Fuß spielen.

„Wir haben auch einige ganz passable Fußballer in unseren Reihen, wie man unschwer erkennen kann“, lächelt Petrovic. Betreuer Rolf Klees sagt augenzwinkernd: „Wir haben schon gegen den FC Viktoria Birkesdorf Testspiele hier in der Halle bestritten. Schlecht haben wir nie ausgesehen und sind manchmal sogar als Sieger vom Platz gegangen.“

Altersschnitt von 21,6 Jahren

Gemeinsam mit Physiotherapeut Rainer Rösberg bilden Petrovic und Klees das Gespann, welches den Spielern alles Nötige mit auf den Weg geben soll, um in der zweiten Saison nach dem Aufstieg in die Handball-Oberliga erneut zu bestehen. Profitieren möchte der Klub aus dem Dürener Norden von der guten Jugendarbeit, die Birkesdorf über die Stadtgrenzen hinaus bekannt macht. Mit Linksaußen Aaron Ernst, Rechtsaußen Leonard Bachler, Kreisläufer Timo Wolff und Torwart Tobias Höschen sind gleich vier Spieler in der Kaderplanung berücksichtigt, die Doppelspielrecht besitzen – für die A-Jugend und die Erste Mannschaft. Nimmt man die restlichen Spieler hinzu, so kommt man auf einen Altersschnitt von 21,66 Jahren.

Mit Torwart Frank Becker (Eschweiler SG) und Rückraumspieler Lukas Werth (SV Straelen) verstärkte sich der BTV mit nur zwei externen Neuzugängen. Der Kern der Mannschaft bleibt zusammen, auch wenn die Abgänge Daniel Fischer und Mike Cremer Lücken hinterlassen. Besonders Cremers Fehlen, der beruflich bedingt nach Bremen umziehen muss, wird „schwer zu kompensieren“ sein, so Petrovic: „Mike ist eine unserer Säulen gewesen – menschlich wie spielerisch!“

Ob der talentierte Lukas Werth in seine Fußstapfen treten kann bleibt abzuwarten. Von Vereinsseite aus hat der Neuzugang keinen Druck: „Er ist erst kurze Zeit bei uns und muss einfach hineinwachsen. Er wird sich weiterentwickeln, der Rest wird sich zeigen“, sagt Petrovic. Einen Vorteil erkennt der Birkesdorfer Übungsleiter trotz des jungen Alters seiner Mannen: „Von der Jugend an wird hier ein gleiches System gelehrt. Das Grundgerüst stimmt einfach, und so konnten wir diese Spieler auch in der letzten Saison schon bei uns mittrainieren lassen.“

Saisonziel ist erneut der Klassenerhalt. „Wir möchten uns rechtzeitig von unten absetzen“, soll das Ziel möglichst frühzeitig erreicht werden – auf ein Jahr Erfahrung in der Oberliga blicke man schließlich schon zurück: „Ob das zweite Jahr immer und unbedingt verflixt sein muss, weiß ich nicht. Die Spieler haben die Qualität und zeigen in der Vorbereitung Struktur und Staffelung. Den Klassenerhalt oder sogar ein bisschen mehr zu erreichen, das ist ein riesiger Ansporn für die Jungs, die in einem Jahr viel Erfahrung gewonnen haben – das prägt jeden einzelnen enorm.“

Eine besondere Rolle werden sicher die Heimspiele einnehmen: „Wir haben ein enormes Zuschauerpensum, sicherlich auch, weil 80 Prozent unserer Mannschaft in Birkesdorf groß geworden ist – da ist die Bindung zum Publikum höher als bei anderen Vereinen. Und diesen Menschen möchten wir attraktiven und schnellen Handball bieten.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert