Düren - „Bierwuchs”: Bis die 1,1 Promille erreicht waren

WirHier Freisteller

„Bierwuchs”: Bis die 1,1 Promille erreicht waren

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:
Bier
Erst ein kleines, dann doch fünf große Bier. Bei Verkehrskontrollen bringt Lügen oft nicht viel. Foto: ddp

Düren. Mit nur ein, zwei Bierchen ganz unschuldig auf 1,1 Promille? Zu starker Verharmlosung neigte am späten Mittwochabend ein Dürener, der angetrunken mit dem Auto in eine Polizeikontrolle geraten war.

Gegen 23.40 Uhr stoppten die Beamten den 56 Jahre alten Mann auf der Valencienner Straße. Als ihnen aus dem Fahrzeuginnenraum deutlicher Alkoholgeruch entgegenstieß, hatte der Fahrer einiges zu erklären.

Lediglich ein Bier habe er im Laufe des Abends getrunken, behauptete er. Dennoch wurde er einem Alkoholtest unterzogen. Und der zeigte mit gut 1 Promille Alkohol im Blut an, dass das eine Bier„chen” doch wohl etwas größer gewesen war. Der 56-Jährige besserte seine Aussage dann etwas nach und fügte an, dass er dieses eine Bier ja eben erst getrunken habe.

Daraufhin wurde der Dürener nach einer Wartezeit erneut geprüft. Der Wert war inzwischen jedoch bereits auf 1,1 Promille geklettert und hatte den Verstoß damit von der Ordnungswidrigkeit zur Straftat erhoben. Unterhalb der 1,1-Promille-Grenze drohen vier Flensburg-Punkte, bis zu drei Monate Fahrverbot und eine Geldbuße bis 1500 Euro. Darüber wird es wesentlich härter: 7 Punkte, bis zu sechs Monate Fahrverbot sowie Geldstrafe oder bis zu fünf Jahre Haft.

Noch vor Beginn der auf der Wache angeordneten Blutentnahme räumte der Beschuldigte ein, dass es wohl doch eher fünf große Bier am Abend gewesen sein mussten. Sein Führerschein wurde umgehend eingezogen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert