Kreis Düren - Bewerbung um Fördermittel: Herausforderung für die Region

CHIO-Header

Bewerbung um Fördermittel: Herausforderung für die Region

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Mit einer großen Auftaktveranstaltung startet die heiße Phase der Bewerbung um europäische Fördermittel aus dem so genannten Leader-Programm.

Die Veranstaltung wird im Restaurant am Indemann auf der Goltsteinkuppe am Mittwoch, 27. August, um 18 Uhr stattfinden. Das EU-Förderprogramm für den ländlichen Raum erstreckt sich auf den Zeitraum bis 2020.

Vertreter von Vereinen, Verbänden und Kommunen werden die Schwerpunkte der Bewerbung diskutieren: Energie und Technologie, der demografische Wandel und die vielfältigen Herausforderungen, die damit besonders im ländlichen Raum verbunden sind.

Indeland-Geschäftsführer Jens Bröker: „Wir sehen in Bereichen wie Energie(-wende) und Innovationen ebenso wie bei Fragen zur Mobilität oder Grund- und Nahversorgung im ländlichen Raum Herausforderungen, die wir mit den Fördergeldern aus Brüssel angehen wollen.“ Gefördert werden zusammenhängende Gebiete mit mehr als 30.000 und weniger als 150.000 Einwohnern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert