Vettweiß - Betrunkener rast gegen eine Hauswand

Staukarte

Betrunkener rast gegen eine Hauswand

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Vettweiß. Die Fahrt eines 18-Jährigen aus Disternich ist am Samstagmorgen durch einen Zusammenstoß mit einer Hausecke gestoppt worden.

Der junge Mann war gegen 03:30 Uhr von einer Anschrift in Disternich nach Ende einer Party in sein Auto gestiegen und losgefahren. Zunächst fuhr er unbeabsichtigt rückwärts und dann vorwärts die Grundstückseinfahrt entlang.

Am Ende der Einfahrt hatte ein Freund die Fahrertür aufgerissen und ihm den Autoschlüssel vom Zündschloss gezogen. Allerdings gab er ihm die Schlüssel zurück, nachdem ihm Schläge angedroht wurden. Der junge Autofahrer fuhr dann nach rechts in Richtung Bergstraße. In der Bergstraße fuhr er vermutlich über den Gehweg auf der anderen Straßenseite und beschädigte einen in einem Vorgarten befindlichen Baum. Anschließend setzte er rückwärts zurück auf die Fahrbahn und setzte seine Fahrt mit quietschenden Reifen in Richtung Kreuzstraße / Weilerweg fort.

Dort verlor er abermals die Kontrolle über sein Fahrzeug, lenkte es über die gegenüberliegende Gehwegkante in den Vorgarten des dortigen Hauses und prallte gegen die Hausecke.

Dort stand der Wagen bei Eintreffen der Polizei. Der Mann saß auf dem Fahrersitz mit nach vorne gebeugtem Oberkörper und schien zu schlafen. Er stand deutlich unter Alkoholeinwirkung und musste sich zunächst übergeben. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,18 Promille.

Der Wagen war stark beschädigt, u. a. war die Frontscheibe in Höhe des Fahrers kreisrund gesplittert.

Da der junge Mann bei dem Zusammenstoß vermutlich nicht angeschnallt gewesen war, klagte er über Kopf- und Nackenschmerzen und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus nach Lendersdorf verbracht. Dort wurde ihm dann auch eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Das Auto war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. An dem Baum und an dem Haus entstand ein geschätzter Schaden von ungefähr 5.000 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert