Radarfallen Blitzen Freisteller

Berliner demonstrieren in Düren für ihr Kulturhaus

Von: oha
Letzte Aktualisierung:

Düren. Das große Freiluftkonzert der Jazztage musste bekanntlich wegen starker Regenfälle ausfallen. Trotzdem standen einige Unentwegte im strömenden Regen vor der leeren Bühne auf dem Kaiserplatz: eine kleine Gruppe von Demonstranten aus Berlin.

„Kunsthaus Tacheles retten” stand auf ihren Transparenten. Vom Kaiserplatz aus zogen die Berliner in die Kölnstraße zur Zentrale der Immobiliengruppe Fundus. Naturgemäß trafen sie dort am Sonntag jedoch niemanden an.

Wie die Demonstranten tags drauf mitteilten, wollten sie auf das Schicksal des großen Künstlerhauses „Tacheles” in der Oranienburger Straße in Berlin aufmerksam machen.

Zum Hintergrund: Das Kunsthaus Tacheles ist ein Kunst- und Veranstaltungszentrum im Berliner Ortsteil Mitte. Es nutzt ein vor dem Abriss gerettetes Gebäude eines ehemaligen Kaufhauses, das 1909 eröffnet wurde.

Die Künstlerinitiative Tacheles hatte das Haus 1990 besetzt. Die Fundus-Immobiliengruppe aus Düren hatte den Komplex samt umliegendem Brachland vor gut zehn Jahren erworben, um dort Geschäftshäuser, Wohnungen und ein Hotel zu errichten. Doch dazu wird es nicht mehr kommen.

Fundus hat das Kunsthaus der HSH Nordbank als Sicherheit überlassen. Die Bank will das Gebäude nun im Rahmen des Zwangsverwaltungsverfahrens versteigern. „Fundus ist da der falsche Ansprechpartner. Wir können gar nichts machen”, verwies Fundus-Sprecher Christian Plöger am Donnerstag auf Anfrage der „Dürener Nachrichten” auf die Zuständigkeiten in diesem Fall.

Die Demonstranten werden sich deshalb auch eher an Berliner Politiker und die HSH-Bank wenden müssen. Einen schönen Eindruck von Düren werden sie bei heftigem Dauerregen, der jüngst herrschte, wohl leider auch kaum bekommen haben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert