Düren - Begrenzung der Plastikschwemme: Papiertüten auf dem Wochenmarkt

Begrenzung der Plastikschwemme: Papiertüten auf dem Wochenmarkt

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
7540424.jpg
„Dürener Tüten“ in drei Variationen: Am Karsamstag geben die Markthändler erstmals die Papierverpackung aus. Foto: Fred Schröder

Düren. Strapazierfähig und mehrfach verwendbar, daher nachhaltig und auch noch ein Bekenntnis zur Papierstadt Düren: So sehen die Marktbeschicker, die Stadt Düren und auch der Sponsor Sparkasse die „Dürener Tüten“, die ab dem Karsamstag an den Ständen auf dem Wochenmarkt ausgegeben werden.

Mehr noch als die offiziellen Reden bei der Vorstellung der in drei Arten zu verteilenden Tüten machte bei der Vorstellung ein unbekannter Zwischenrufer die Bedeutung klar: „Die Fische im Mittelmeer danken es Ihnen, dass sie nicht mehr so viel Plastik schlucken müssen“.

Weg von den vielen Plastiktüten: Dieses Konzept verfolgen die Marktbeschicker. Und deshalb waren sie sofort Feuer und Flamme nach Ansprache durch Bürgermeister Paul Larue. In dessen Bürgersprechstunde hatte eine Dame eindringlich darum gebeten, die Flut an Plastikverpackung einzudämmen.

Der Förderverein der Marktbeschicker um den Vorsitzenden Frank Schmutzler schlägt nun zwei Fliegen mit einer Klappe: Wiederverwendbare und receyclefähige Verpackung einer- und ein gemeinsamer Werbeauftritt andererseits. Mit dem von Rudi Böhmer konzipierten Logo wird deutlich gemacht, woher die Tüten kommen – vom Dürener Wochenmarkt. In Dürener Mundart heißen die drei Tütenarten „Maahttüüt“ für die große Tragetasche, „Maahttüütche“ für die kleine Version und „Spetztüüt“ für das kleinste Exemplar.

Am Samstag sollen die ersten der je 30.000 Exemplare an den Mann und die Frau gebracht werden. „In Düren bietet sich Papierverpackung einfach an“, so Uwe Willner. Der Vorstandsvorsitzende des Sponsors ließ keinen Zweifel: „Bei Plastik hätten wir nicht mitgespielt“.

Für Frank Schmutzler und seinen Vorstandskollegen Klaus Langen gilt allerdings die Bitte an die Kunden: „Je öfter die Tüten wieder verwendet werden um so mehr Kunststoffverpackung wird eingespart“.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert