Düren - Baustelle Tivolistraße: Geschäftsleute stellen Hinweisschilder auf

Baustelle Tivolistraße: Geschäftsleute stellen Hinweisschilder auf

Von: inla
Letzte Aktualisierung:
baustelle_bu
Kaufleute machen darauf aufmerksam, dass ihre Geschäfte an der Tivolistraße trotz Sperrungen und Umleitungen erreichbar sind. Foto: Ingo Latotzki

Düren. Die Schilder haben Geschäftsleute aufgestellt: „Baustelle Tivolistraße was soll´s? Zufahrt frei zu allen Geschäften und Praxen”. Seit Montag ist die Bismarckbrücke gesperrt, das marode Bauwerk wird abgerissen und neu gebaut.

Auch der untere Abschnitt der Tivoli- und ein Bereich der Philippstraße können aufgrund von Kanalarbeiten nicht mehr wie sonst befahren werden - und dennoch läuft der Verkehr weitgehend in normalen Bahnen, sagte Heiner Wingels, Leiter des Dürener Tiefbauamtes am Dienstag den „DN”.

„Es ist genau richtig gewesen, mit den Arbeiten in den Ferien zu beginnen.” Das Verkehrsaufkommen ist naturgemäß geringer, „die Menschen haben Zeit, sich umzugewöhnen”. Ein Unfall habe sich beim Linksabbiegen aus der Valencienner- in die Tivolistraße ereignet. Zusätzliche Hinweisschilder („Achtung, Gegenverkehr”) seien aufgestellt worden”, sagte Wingels. Jahrelang konnten Linksabbieger an der Stelle fahren, ohne auf entgegen kommende Fahrzeuge achten zu müssen.

Für die Dauer der Bauarbeiten kann der Verkehr nun zweispurig von der Valencienner- in die Aachener Straße abbiegen, zudem von der Aachener- in die August-Klotzstraße. Auch das „hat einen positiven Effekt”, urteilt der Tiefbauamtsleiter.

An der stark befahrenen Kreuzung August-Klotz-Straße/Tivolistraße muss möglicherweise „nachgebessert werden”. Das Linksabbiegen funktioniere nicht immer reibungslos, „ein Problem, das wir kennen”, sagt Wingels, der darauf hinweist, dass die Ampelschaltung nicht verändert worden sei. „Wir werden das weiter beobachten und bei Bedarf reagieren.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert