Badminton: Klassenerhalt ist so gut wie sicher

Von: Hannes Schmitz
Letzte Aktualisierung:
7401595.jpg
Sie spielten ihre Gegnerinnen in Düren an die Wand beim deutlichen Zwei-Satz-Erfolg: Ilse Vaessen und Beiwen Zhan. Foto: Hannes Schmitz

Düren. Der BC Düren hat den Klassenerhalt in der Badminton Bundesliga nach dem 4:2 Erfolg über den PTSV Rosenheim so gut wie sicher. Sechs Punkte Abstand hat der Club auf einen Abstiegsplatz.

Bei drei noch ausstehenden Spielen bleibt zwar theoretisch eine leichte Unsicherheit, doch glaubt beim BC-Vorstand niemand mehr an Abstieg, sondern blickt mit einem befreiten Lächeln auf das fast schon erreichte Saisonziel: Platz sechs in der Tabelle.

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Dürener, die Gäste mit einer Niederlage zurück nach Bayern zu schicken, die aber an Sympathien gewannen durch ihre Spielfreude und manche Fair-Play-Geste. Spannungselemente gab es genug in dieser Partie. Das Herrendoppel wurde zu einem echten Krimi. Die Rosenheimer mit Peter Käsbauer, deutscher Vizemeister im Herrendoppel, sowie Oliver Roth starteten als klare Favoriten ins Match und zogen schnell davon.

Doch dann trumpften plötzlich wie aus dem Nichts Jürgen Koch und Koen Ridder auf Dürener Seite auf und holten Punkt für Punkt nach erstklassigen Ballwechseln und vielen technischen Raffinements auf und verloren doch mit 19:21 den ersten Satz. Viel Spielwitz gab es auch im zweiten Durchgang mit einem 21:14 am Ende für den BC. Der dritte Satz wogte hin und her, das Spiel wurde zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle für Akteure und Publikum. Nach dem 22:21 für die Dürener Kombination hätte man eine Stecknadel fallen hören können und anschließende die Steine der Enttäuschung. Die Rosenheimer drehten die Partie mit 24:22 noch zu ihren Gunsten.

Auf dem anderen Spielfeld erlebte das Gäste-Damendoppel Isabel Herttrich und Julia Kunkel dunkle Minuten bei der klaren und schnellen 12:21/12:21 Niederlage gegen Ilse Vaessen und Beiwen Zhang. Die Singapurin, die in Los Angeles lebt, und im vorderen Drittel der Weltrangliste geführt wird, erteilte dann Julia Kunkel beim 21:8/21:5 im Einzel eine Lehrstunde. Schwer tat sich Rajiv Ouseph gegen seinen Gegner David Obernosterer, der stark aufspielte. Der Dürener wirkte zunächst irgendwie abwesend, und erst als er merkte, dass er im ersten Satz kurz vor dem Ende auf der Verliererstraße war, erwachte sein Kampfgeist und er holte sich den Satz noch mit 21:18.

Von der Rolle war er dann aber im zweiten und verlor deutlich mit 14:21. Ein Satzverlust, der dem Engländer überhaupt nicht schmeckte. Im dritten Satz bot er ein anderes Bild und zeigte beim 21: 16 seine Klasse. Erst als er den Sieg vor Augen hatte, kehrte der alte Schlendrian zurück. Den Siegpunkt in der Auseinandersetzung holte letztlich Carl Baxter mit seinem Zwei-Satz-Sieg über Hannes Käsbauer und nahm damit erfolgreich Revanche für die im Hinspiel erlittene Niederlage. Der Mann von der Insel war konzentriert und hoch motiviert beim deutlichen 21:14 und 21:9 Erfolg.

Starke Szenen hatten Ilse Vaessen und Rajiv Ouseph im bedeutungslos gewordenen Mixed gegen die diesjährigen Deutschen Vizemeister Isabel Herttrich und Peter Käsbauer, die die Partie nach drei kampfbetonten Sätzen (21:16/ 15:21/21:14) für sich entschieden. BC-Vorsitzender Rolf Pütz war nach Spielschluss zufrieden, er hatte auf zwei Punkte gehofft. Der PTSV Rosenheim steckt nach der Niederlage im Abstiegsstrudel.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert