Düren - Badminton: Dürener holen vier Titel

Badminton: Dürener holen vier Titel

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
badminton21_bu
Erfolgreich für Düren am Netz: Jenny Karnott (links) und Lena Bonnie. Foto: Guido Jansen

Düren. Westdeutsche Meistertitel in Serie gab es jetzt für den Badminton Club Düren. Zwei Mal erfolgreich war Junioren-Nationalspielerin Jennifer Karnott, die in Düren das Badminton erlernt hat und mittlerweile am Nationalmannschaftsstützpunkt in Mülheim aktiv ist. Die 14-Jährige gewann sowohl die Doppel- als auch die Mixed-Konkurrenz in der Altersklasse U15.

In beiden Wettbewerben war Karnott, einmal an der Seite von Linda Efler (Emsdetten), einmal mit Lars Schänzler (Brauweiler) als Favoritin ins Rennen gegangen. Die Dürenerin bestätigte die Vorschusslorbeeren jedes Mal. Im Einzel-Finale unterlag Karnott knapp ihrer Doppel-Partnerin Efler. BCD-Spielerin Lena Bonnie startete in der Altersklasse U19. An der Seite von Kira Kattenbeck (Emsdetten) bestätigte Bonnie den Setzplatz eins. Das Duo gewann die Konkurrenz. Selbiges Bild in der Mixed-Konkurrenz. Hier waren Bonnie und Mitspieler Niclas Lohau (Sterkrade) an Nummer zwei gesetzt und bestätigten die Position mit einer knappen Finalniederlage.

Den ersten der vier westdeutschen Titel hatte zuvor schon Dürens Herren-Spieler Mathieu Pohl eingefahren. Die Nummer zwei des BC-Teams in der zweiten Bundesliga gewann die Herren-Konkurrenz. Im Doppel schied Pohl im Halbfinale an der Seite von Denis Nyenhius (Refrath) aus. Pohls Mannschaftskollege David Washausen musste im Mixed Halbfinale an der Seite von Michaela Pfeiffer (Mülheim) die Segel streichen.

Positiver Nebenaspekt der Meistertitel: Sie berechtigen zum Start bei der Endrunde um die deutsche Meisterschaft. Dafür müssen sich die BCD-Damen Sandra Marinello und Lisa Heidenreich nicht qualifizieren. Die beiden Nationalspielerinnen sind gesetzt.

Weiterhin waren Sven Körber, Nils Körber und Johannes Willkomm vom BC Düren bei der Westdeutschen Junioren-Meisterschaft im Einsatz. Nach schweren Auslosungen für die erste Runde war für die Nachwuchsspieler in den Altersklassen U17 und U19 schon früh Feierabend.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert