Düren - Aus Trödelmarkt wird Frühlingsfest

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Aus Trödelmarkt wird Frühlingsfest

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
Trödelmarkt Düren
Der Kindertrödelmarkt in Düren hat auch während des Frühlingsfestes einen hohen Stellenwert. 500 Karten sind bereits verkauft, nur noch ein Restbestand kann am 23. März ab 17 Uhr im Bürowagen ergattert werden. Foto: Sandra Kinkel

Düren. Die „Stadt der Märkte“ bläst zum Auftakt der Freiluft-Saison: „Düren läutet den Frühling ein“, ist das Motto des Frühlingsfestes mit Kindertrödel in der gesamten Innenstadt vom 24. bis 26. März. Die Eröffnung der Marktsaison am Wochenende vor Ostern ist seit Jahrzehnten Tradition.

Dass in diesem Jahr von einem „Frühlingsfest“ gesprochen wird, hat einen einfachen Grund: Der Einzelhandel ist mit dem verkaufsoffenen Sonntag mit von der Partie.

„Im 45. Jahr des Bestehens stellen wir den Trödelmarkt auf neue Füße“, so Hans Bert Cremer, Vorsitzender des Verbandes reisender Schausteller (VRS), der in bewährter Manier für die Organisation verantwortlich ist. In Zeiten, in denen es kaum noch reisende Antiquitätenhändler gibt, hat sich der VRS zu einer Namensanpassung entschieden. „Längst ist der Trödelmarkt zu einem Frühlingsfest geworden“, stellt Hans Bert Cremer fest. Den Stellenwert, den der Kindertrödelmarkt besitzt, will man aber keineswegs antasten.

Im Gegenteil. Die Karten sind heiß begehrt, mehr als 500 schon verkauft und nur noch ein Restbestand am 23. März ab 17 Uhr im Bürowagen zu ergattern. Die Flächen des Kindertrödelmarktes ziehen sich vom Rathausvorplatz bis zur Oberstraße durch die gesamte Fußgängerzone mit Ausnahme der Wirtelstraße, auf dem südlichen Teil des Marktplatzes sowie in der Kuhgasse zwischen C&A und Stadtcenter. Die „Berufströdler“ werden in der Kölnstraße und auf dem Marktplatz ihre Waren anbieten. Neben Trödelständen sollen auch Stände mit Neuwaren vorhanden sein.

„Der neue Marktplatz wird seine Feuertaufe erleben“, kündigt Marktmeister Achim Greiff an. An Verpflegungsstationen, so die Veranstalter, soll es ebenfalls nicht fehlen.

Die Geschäfte öffnen am Sonntag von 13 bis 18 Uhr ihre Türen, und gleich nachdem Bürgermeister Paul Larue das Frühlingsfest am Samstag um 11 Uhr eröffnet, werden wieder die Trödel- und Kindertrödelkönige gewählt. Den Markt kann man von 10 bis 20 Uhr besuchen. Auch die Parkhäuser Kuhgasse, Marien-, Arnoldsweiler- und Schützenstraße werden ihre Schranken zum Frühlingsfest öffnen.

Organisatorisch steht dem Frühlingsfest also nichts mehr im Weg –Veranstalter und Besucher haben aber noch eine Bitte, die ein Lied ausdrückt: „Lieber Gott, lass die Sonne wieder scheinen…“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert