Vettweiß - Aus dem Windschatten ins Krankenhaus

Aus dem Windschatten ins Krankenhaus

Letzte Aktualisierung:

Vettweiß. Einen unglücklichen Verlauf nahm am Sonntag eine ambitionierte Trainingstour dreier Rennradfahrer auf einer Landesstraße. Zwei stürzten und mussten ins Krankenhaus.

Gegen 10.45 Uhr befuhr das sportliche Trio, bestehend aus drei 38, 46 und 49 Jahre alten Männern mit Wohnsitzen in Inden und Eschweiler, die L33 zwischen Nideggen und Froitzheim. Bei höherer Geschwindigkeit kam der in der Mitte fahrende 38-Jährige zu Fall, nachdem er, so die Vermutung der Beteiligten selbst, mit dem Vorderreifen an das Hinterrad des vorweg fahrenden 46-Jährigen geraten war.

Sein Hintermann, der ebenfalls dicht auffuhr und vom Windschatten profitieren wollte, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen, überrollte seinen am Boden liegenden Mitfahrer und stürzte ebenfalls.

Der 38-Jährige und der 49-Jährige mussten zur vermutlich ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. An den teuren Rennmaschinen entstand höherer Sachschaden. Als Unfallursache wird mangelnder Abstand angenommen.

Das Windschattenfahren ermöglicht zwar höhere Geschwindigkeiten bei Sportfahrern, geht naturgemäß jedoch auch mit einem gesteigerten Risiko eines Unfalls einher. Alljährlich werden der Polizei mehrere solcher Unfälle bekannt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert